zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

07. Dezember 2016 | 09:41 Uhr

Baubeginn an der Kindertagesstätte : Ein Spatenstich für mehr Familienfreundlichkeit

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fünfgruppige Kita neben der Claus-Rixen-Schule soll in einem Jahr fertig sein.

Altenholz | „Es ist ein Riesenprojekt – für die Gemeinde Altenholz und für alle Beteiligten“, sagte Bürgermeister Carlo Ehrich (SPD) und steckte den Spaten in den Sandhaufen. Gestern trafen sich Vertreter der Gemeinde mit den Architekten vom Kieler Büro B2K und Bente Bosmann und Beeke Trommer von der KJSH-Stiftung, die die Trägerschaft für die fünfgruppige Kita, die neben der Claus-Rixen-Schule (CRS) entsteht, übernehmen wird.

Der erste Spatenstich war es natürlich nicht wirklich, denn der Abriss der Asphaltfläche und das Herrichten des Grundstücks sind bereits so gut wie abgeschlossen. „Mit den Erdarbeiten geht es am Montag los“, erklärte Planer Stefan Koerner (B2K).

Seit März 2014 sei die Schaffung von weiteren Kinderbetreuungsplätzen für die Gemeinde regelmäßig Thema in beinah jeder Sitzung gewesen, berichtete der Bürgermeister. Im Hasenholz sind zehn Krippenplätze unter der Trägerschaft der Awo entstanden. Mit der „Altenholzer Kinderstube“ kam ein Angebot an institutioneller Kindertagespflege dazu. Im November 2014 willigte die Gemeindevertretung ein, mehr als zwei Millionen Euro für einen Neubau zur Verfügung zu stellen. Nur der Standort und die Anzahl der Gruppen mussten noch geklärt und ein Träger gefunden werden. Das Konzept der Stiftung Kinder, Jugend und soziale Hilfen (KJSH) habe überzeugt, berichtete Ehrich weiter. Forschendes Lernen, ästhetische Bildung, Bewegung und Psychomotorik seien die Grundpfeiler. Besonders die Idee des Kindercafés, in dem die Kinder ihre Mahlzeiten gruppenübergreifend einnehmen können, kam gut an. Der KJSH übernimmt seit Mai 2013 mit dem Kinder- und Jugendhilfe-Verbund (KJHV) die Trägerschaft für Kinderbetreuung. Mit der Kita an der CRS werden vier Einrichtungen von ihnen betreut. Sorgen, Mitarbeiter für die große Einrichtung zu finden, macht Beeke Trommer sich nicht. „Das Konzept überzeugt auch Mitarbeiter. Außerdem haben viele Lust, etwas Neues mit aufzubauen“, erklärte sie.

Die Gemeinde plant so, dass die Arbeit in der neuen Einrichtung nach den Sommerferien 2017 aufgenommen werden kann. Die Gesamtkosten wurden mit 2,1 Millionen beziffert. Ein Zuschuss von 660  000 Euro vom Land wurde zugesagt und hilft der Gemeinde sehr.

„Mit dieser Kita gewinnt die Gemeinde weiter an Attraktivität“, erklärte der Bürgermeister. Der 860 Quadratmeter große Bau entsteht in der direkter Nähe zu weiteren Betreuungseinrichtungen, direkt an der Grundschule mit Nachmittagsbetreuung, gegenüber vom Jugendtreff und gleich neben den Sportanlagen. „Ich glaube, kaum ein anderer Standort ist mehr geeignet zu zeigen, wie familienfreundlich Altenholz ist“, so Ehrich: „Wir schaffen hier etwas Großes, etwas Zukunftsweisendes und darauf freue ich mich“.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 06:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen