zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

06. Dezember 2016 | 09:20 Uhr

Eckernförder Schützenverein ist Pokalsieger

vom

Eckernförde | Zum 35. Mal ging es am Sonnabend im Schützenheim des Eckernförder Schützenvereins um den begehrten Stadtpokal. Acht Mannschaften mit 48 Schützen gingen an den Start. Alle wollten sie den zum 100-jährigen Bestehen des Eckernförder Schützenvereins von 1878 gestifteten Stadtpokal ergattern - er ist und bleibt bei den Schützen eine begehrte Trophäe.

Regina Nielsen, Vorsitzende des Eckernförder Schützenvereins, freute sich über die Teilnahme der befreundeten Schützengruppen Borbyer Gilde, Freiwillige Feuerwehr, Reservistenkameradschaft, Stadtverwaltung Eckernförde, Kyffhäuser Kameradschaft Eckernförde und der Schießsportgemeinschaft Sauer und Sohn. Als Titelverteidiger trat die Bürgerschützengilde von 1570 (Gelbe-Westen-Gilde) an.

Nach einem spannenden Wettkampf stand der Sieger fest, den Bürgervorsteherin Karin Himstedt auszeichnete: Mit 1295 Punkten erreichte die Mannschaft des Ersten Eckernförder Schützenvereins (Dieter Sienknecht, Karl Marx, Rolf Fischer, Heinz Stöterau, Horst Bickel und Dirk Reckendorf) den ersten Platz und holte den Pokal. Die Bürgerschützengilde (Norbert Ehrich, Marc Grimm, Ulfert Lauritzen, Carsten Kolf, Heiner Petersen und Kelvin Stapelfeldt) landete mit 2493 Punkte auf Rang 2. Bronze ging an die Mannschaft der Kyffhäuser Kameradschaft Eckernförde. Uwe Daudert, Wolfgang Ruhnke, Hermann Grimm, Rolf Peter Hansen, Karin und Volker Wedeler kamen auf 2738 Punkte. Die Freiwillige Feuerwehr Eckernförde belegte den vierten Platz. Platz fünf ging an die Schützen vom Verband der Reservisten, Platz sechs erreichte die Schießsportgemeinschaft Sauer und Sohn. Platz sieben belegte die Borbyer Gilde. "Dabei sein ist alles", war der Kommentar der Schützen aus der Mannschaft der Stadtverwaltung, die den 8. Platz belegte.

Zielsicher und mit ruhiger Hand zeigte sich Arthur Thomsen: Mit 17 Teilern erreichte er den besten Blattl-Schuss. Die beste Ringzahl schoss Schützenmeister Uwe Daudert mit 96 Ringen. Die drei besten Schützen beim Aale-Wettschießen waren Horst Röh, Hans Kleine und Karin Myska. Beim Knobeln sicherten sich Hermann Grimm, Walter Schröder und Regina Nielsen die leckeren Fische.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Nov.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen