zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

08. Dezember 2016 | 17:16 Uhr

Ausstellung : Die Liebe am Experiment

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Weihnachtsausstellung im Kunst-Café von Elke Anna Mahn bis zum 14. Dezember / Bilder geprägt von Spiritualität, Natur und Lebensfragen

Fleckeby | Eine besondere Atmosphäre bietet das Kunst-Café in Fleckeby. Wer hier eintritt, ist gefangen in einer anderen Welt. Das Auge schweift umher und bleibt an vielen Details und einer liebevollen Einrichtung hängen. Genau der richtige Ort, um die Bilder von Elke Anna Mahn aus Gut Büchenau bei Rieseby zu präsentieren. Während der heute beginnenden und bis zum 14. Dezember laufenden Weihnachtsausstellung stellt die begeisterte Autodidaktin ihre „Welt“ in den Räumen von Gudrun Teuteberg-Tammling aus.

Man spürt die Harmonie, die die Künstlerin in ihren Bildern ausstrahlt: „Es macht mir Spaß, mit Farben und Materialien zu spielen, auszuprobieren, einfach entstehen zu lassen, was sich gerade in meinem Leben zeigt.“ Für Elke Anna Mahn sind Spiritualität, die Natur und menschliche Lebensfragen von größter Wichtigkeit. Die Künstlerin liebt es, zu experimentieren. Acryl- oder Ölfarbe, Pigmente, Mamorkreide, Sand, Fotos, Kalligraphie oder Muscheln sind die prägenden Stilelemente. Immer aber sind ihre Bilder geprägt von Gefühlen und Lebenserfahrungen: „Die Suche nach dem essentiellen Licht in mir – Frieden, Einheit, Liebe, aber auch die Gegenpole wie Chaos, Schmerz, Illusion und die damit verbundenen Prozesse sind Inhalt und Thema meiner Bilder.“

Begeistert erzählt Mahn aus ihrem Leben. Am meisten geprägt hat sie ein Workshop in Aquarellmalerrei bei dem Züricher Stefan von Jankovich. Seine Lebensanschauung habe sie fasziniert. Auf Gut Büchenau hat die ehemalige Verwaltungsinspektorin aus Düsseldorf mit ihrer Eheschließung ihren Lebensfleck gefunden. Ihre Verbundenheit zur Natur spiegelt sich im Aufbau der eigenen Holsteiner Pferdezucht wieder, der Bewirtschaftung des landwirtschaftichen Betriebes bis 2005. Fortbildungen als Trauerbegleitende oder Märchenerzählerin zeigen die Vielfältigkeit, sich mit dem Leben auseinanderzusetzen. Während der Ausstellung ist die Künstlerin zeitweise anwesend. Weitere Informationen unter www.kunst-cafe-fleckeby.de oder www.gut-buechenau.de. Das Kunst-Cafe, Auf der Höhe 10, in Fleckeby hat täglich von 14.30 bis 18.30 Uhr, außer Donnerstag und Freitag, geöffnet.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2016 | 06:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen