zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

06. Dezember 2016 | 11:16 Uhr

Kinder-Olympiade : Der wahre olympische Geist

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Auszubildende des Meerwasserwellenbades organisieren feucht-fröhliche Kinder-Olympiade im Rahmen der Aktion Ferienspaß

Eckernförde | Knapp 200 platschende, paddelnde Füße, ebenso viele rudernde Arme und die Hälfte an lachenden, aufgeregten Kindern – eine ganze Menge zu organisieren für die fünf Auszubildenden im Meerwasserwellenbad. Diese haben die Kids gestern im Rahmen der Aktion Ferienspaß zu einer feucht-fröhlichen Kinder-Olympiade eingeladen und fast 100 kamen.

In drei Altersgruppen eingeteilt – sechs bis neun, neun bis elf und elf bis 14 Jahre –, und zu Musik aus Disney-Filmen ging es los: Wasserschöpfen, Torwandschießen, Dschungelbuch-Figuren in der Rutsche erraten. Die Azubis beaufsichtigen und leiten das wilde Getümmel. Anstrengend? „Es geht schon“, sagt Kevin Schmahl (19) und lächelt. „Wir Azubis unterstützen uns ja gegenseitig.“

Alizée (9) hat riesigen Spaß am Mattenlaufen. Vier Matten sind hintereinander aufs Wasser gelegt. Bis zur dritten hat sie es schon geschafft. Sie will es gleich noch einmal probieren. Lieber mag sie nur noch das Ringetauchen. Der zwölfjährige Laurens schwimmt regelmäßig seit seinem fünften Lebensjahr und ist Mitglied bei der DLRG Eckernförde. Deshalb freut er sich am meisten auf das Wettschwimmen über 50 Meter. Corinna Holst (34) aus Freiburg, auf Urlaub in Eckernförde, ist mit ihren fünf Kindern hier. „Ich finde die Veranstaltung ganz toll“, sagt sie, „und sie passt auch super bei dem Regenwetter.“

„Bei den Spielen geht es um Sportlichkeit und Geschick“, erklärt Arvid Linke (21), einer der beiden Hauptorganisatoren unter den Azubis und im dritten Lehrjahr. „Sieger und Verlierer gibt es aber nicht. Es geht um den Spaß am gemeinsamen Spielen.“ Gewonnen haben deshalb am Ende alle Kinder eine Geschenktüte mit Wasserball, Schwimmbrille, Naschsachen und eine Urkunde.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2016 | 06:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen