zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

08. Dezember 2016 | 21:05 Uhr

Schützengilde : Carola Bebensee und Peter Stuber – die neuen Majestäten in Bohnert

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Schützengilde Bohnert proklamiert Königshaus und starten Schützenball.

Kosel | Bohnert stand zwei Wochenenden im Zeichen des Schießsportes. Zielsicher wurde das neue Königspaar ausgeschossen. Es gehört eine ruhige Hand, ein gutes Auge und ein bisschen Glück dazu. Voller Freude begrüßte Manfred Hansen, Vorsitzender der Schützengilde Bohnert, am Sonnabend zahlreiche Schützen und Gäste im Schützenheim. Darunter das Königspaar der Missunder Gilden, Michael Meyer und Gabi Pump. Ein erfolgreicher Wettkampf lag hinter der Schützengilde Bohnert, insgesamt 58 Teilnehmer hatten sich am Wettbewerb beteiligt, darunter 24 weibliche Schützen.

„Es freut uns, dass die Zahl der Schützen sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt hat, das ist schon ein kleiner Erfolg. Das darf uns aber nicht täuschen, wir brauchen Nachwuchs“, betonte Hansen in seiner Ansprache. Mit vielen Dankesworten wurden Anke Hansen und Dr. Heinz Zimmermann-Stock aus ihrem Regentschaftsjahr verabschiedet. „Ihr wart ein sehr repräsentatives Königspaar und habt unsere Gilde und unsere Region sehr gut vertreten“, bedankte sich der Vorsitzende im Namen der Gilde. Dann wurde es spannend, die Königsproklamation stand an. Hansen hatte humorvolle Worte und führte eine Art Ratespiel durch: „Unser neuer König ist Rentner, mäht für sein Leben gerne Rasen und pflanzt Blumen und ist schon sehr lange in der Gilde.“ Die Antwort kam prompt aus dem Saal: Peter Stuber. Mit 49 Ringen hat er die Königswürde errungen. „Unsere neue Königin fährt ein schnelles Auto, ein Cabrio, hat eine etwas rauchige Stimme und ist eine überaus nette Person“, das kann nur Carola Bebensee sein klang es aus dem Saal. Mit 47 Ringen holte sie sich die Königinnenwürde.

Geschossen wurde mit Kleinkaliber, 5er Spiegel (alle fünf Schuss zählen), Luftpistole und Luftgewehr Blattl (ein Schuss, beste 10 zählt). Darüber hinaus konnten die Teilnehmer sich im Fischwerfen beweisen. Dank vieler Sponsoren gab es eine gut bestückte Preistafel für die Beteiligten. Trotz des Fußballspiels Deutschland-Italien, das in einem Nebenraum gezeigt wurde, gab es natürlich Dans op de Deel und gemütlichen Klönschnack. Manfred Hansen kennt seine Gilde von A bis Z und ist sich sicher, dass die Geselligkeit ein wichtiger Teil, gerade in der dörflichen Gemeinschaft ist. Über die Neuaufnahme von Ronja Bebensee und Anja Hasert freute sich der Vorstand sehr. Der Gilde gehören jetzt 120 Mitglieder an.

Die weiteren Platzierungen:
1. Dame Conny Mosalf (46 Ringe), Hannelore Speth (45 Ringe), 1. Ritter Holger Bebensee (47 Ringe), Heinz-W. Olias del Bosque (46 Ringe); Sonderpreis bester Blattl-Schuss: Ronja Bebensee; Fischwerfen: 1. Platz Andreas Kock, 2. Platz Manfred Hansen, 3. Platz Werner Mau; KK-Preisschiessen Damen: 1. Platz Annegret Freiberg, 2. Platz Hannelore Speth, 3.Platz Conny Mosalf; KK-Preisschiessen Herren: 1. Platz Horst Röh, 2.Platz Robert Riemer, 3.Platz Klaus Freiberg; Luftpistole: 1. Platz Klaus Freiberg, 2. Platz Hans-Joachim Heide, 3. Platz Jan-H. Holst; Luftgewehr 5er Spiegel: 1. Platz Antje Stuber, 2. Platz Horst Röh, 3.Platz Gert Rothe; Blattl: 1. Platz Hans-Wilhelm Siemen, 2. Platz Antje Stuber, 3.Platz Verena Wieczorek

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Jul.2016 | 06:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen