zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Eckernförder Zeitung

23. Oktober 2014 | 22:36 Uhr

Jahresversammlung : Beim TSV Waabs ist Fußball Trumpf

vom

Jahresversammlung hebt Erfolge der Kicker hervor. Trainer und Übungsleiter gesucht. 60-jähriges Bestehen 2014 wird vorbereitet.

Waabs | Auf verschiedene Erfolge kann der TSV Waabs im vergangenen Jahr zurückblicken. Sie standen auch im Mittelpunkt der Jahresversammlung, zu der der Vorsitzender Matthias Gronwald im Vereinsheim zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste begrüßen konnte.

Anzeige
Anzeige

In seinem Jahresbericht zeigte der Vorsitzende die Fußballstärke des Vereins auf. Stolz ist nicht nur die 1. Herrenmannschaft über ihre Erfolge, Torjäger im Jahr 2012 ist Jan-Ole Jürgensen mit zwölf erzielten Treffern. Die Alt-Herrenmannschaft holte sich zum zweiten Mal den Titel Ü 33 Kreispokalsieger. Wichtig ist dem Verein auch die Jugendarbeit. Umso weniger ist für die Sportler das Verhalten der Spielgemeinschaft Schwansen nachvollziehbar: Ohne vorherige Ankündigung und Aussprache wurde diese aufgelöst, der Sportverein erfuhr aus der Zeitung davon (EZ berichtete). Matthias Gronwald betonte, dass Jugendliche, die zum Training und Sport kommen wollen, nicht wieder weggeschickt werden. Interessierte junge Sportler müssen gefördert werden und sich im Verein sicher fühlen. So wird mit dem VfL Damp weiterhin im Bereich E-, F- und G-Jugend sowie im Bereich Mädchen- und Frauenfußball vertrauensvoll zusammengearbeitet. Obmann Thomas Luplow gratulierte im Namen des Vereins noch einmal der Damenmannschaft zum Gewinn der Kreishallen- und den C-Juniorinnen zur Vize-Kreishallenmeisterschaft.

Der 530 Mitglieder starke Sportverein zeichnet Fußball als führende Sportart aus. Dennoch wird den Mitgliedern eine breite Palette geboten, Volleyball, Badminton, Gymnastik, Kinderturnen und -tanz, Jazz-Dance und Swin-Golf gehören dazu. Gronwald: "Wir freuen uns nicht nur über neue Mitglieder im Verein, wir benötigen dringend Trainer und Übungsleiter, die Spaß haben uns zu unterstützen."

Die Versammlung bot auch den Rahmen für die Ehrung langjähriger Mitglieder. 55 Jahre dem TSV Waabs verbunden sind Günther Seemann und Peter Tams, beide erhielten Urkunde und Ehrennnadel und erklärten: "Heute machen wir Sport aus einer anderen Perspektive, aber die Jahre sind dahingeflogen." Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Rudolf Goldschmidt, Wilfried Henke, Claus Dieter Koll ihre Auszeichnung. Seit dem vierten Lebensjahr ist Sport ein wichtiger Teil seines Lebens - Julian Carle (24) ist begeisterter Fußballer und freut sich über Urkunde und Nadel für 20 Jahre Mitgliedschaft.

Bei den Wahlen sprachen die Mitglieder dem Vorsitzenden Gronwald, Kassenwartin Anke Bunsiek und Schriftwart Bernd Moltkau erneut das Vertrauen aus. In ihren Ämtern wurden auch Fußballobmann Michael Hansen, Jugendfußballwart Thomas Luplow und Schiedsrichterobmann Jürgen Schreiber bestätigt. Begeisterten Beifall erhielt Jürgen Schreiber für die Auszeichnung als Schiedsrichter des Jahres 2012 auf Kreisebene.

In den Grußworten überbrachten die Gäste des Reitvereins Waabs-Langholz, DRK, der Freiwilligen Feuerwehr Waabs und der Gemeinde Dank für den Zusammenhalt und die gute Zusammenarbeit. Hier wurde der "Lauf zwischen den Meeren" hervorgehoben - Waabs hat mit rund zehn Kilometern eine der längsten Laufstrecken. Eine gute Planung und Koordination aller Vereine ist für den Verlauf nötig. Bürgermeister Udo Steinacker: "Es ist nicht zu glauben, wie viel Aufwand betrieben werden muss, um überhaupt Sport möglich zu machen, deshalb könnt ihr stolz sein, so viel zu bieten." Es ist allen Beteiligten bewusst, dass nur das gemeinsame Wirken viele Aktionen und Veranstaltungen möglich macht. Besonderes Augenmerk geht für das kommende Jahr neben den sportlichen Aktivitäten auf den 60. Geburtstag des Vereins. Mehr über den aktiven Sportverein unter: www.tsvwaabs.de.

Weitere Ehrungen: 55 Jahre: Volker Hartmann (in Abwesenheit), 50 Jahre: Rudolf Goldschmidt, Wilfried Henke, Klaus-Dieter Koll, Hans-Jürgen Witt (in Abwesenheit). 40 Jahre: Klaus-Dieter Andresen, Antje Stöcks (in Abwesenheit). 30 Jahre: in Abwesenheit: Sabine Böttcher, Stefan Stöcken. 20 Jahre: in Abwesenheit: Claus-Dieter Lutz, Erich Matzas, Fabian Wiese, zu Schleswig-Holstein Constantin, zu Schleswig-Holstein Ferdinand.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mrz.2013 | 07:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige