zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

04. Dezember 2016 | 15:27 Uhr

Kunstausstellung : Ausstellung mit Blick auf die Ostsee

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Premiere: Volker Altenhof zeigt Einheimischen und Urlaubsgästen seine neuesten Werke noch bis zum 25. August in einer Sommerausstellung.

Altenhof | Das Atelierhaus von Volker Altenhof liegt idyllisch im Wald an der Steilküste. Regelmäßig lädt der Künstler im Frühjahr und Herbst zum Offenen Atelier ein, aber in diesem Sommer gibt es eine Premiere – ein Angebot, das sich an Einheimische und Urlaubsgäste der Region gleichermaßen richtet. Noch bis zum 25. August bietet der Künstler allen Interessierten die Möglichkeit, sich das Atelier und seine Werke anzusehen. Die Sommerausstellung auf der Steilküste ist jeweils von Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

„Ich stelle ganz aktuelle Dinge aus“, sagt Volker Altenhof. Alle Werke stammen aus den vergangenen zwei, vielleicht drei Jahren. Sein Themenkreis ergibt sich aus der Umgebung, in der Altenhof wohnt. Es gibt viele Landschaftsbezüge, den Blick auf das Wasser, die Wolkenstimmung und Horizonte. „Aber ich ahme das nicht einfach nach. Ich gebe eine Idee davon, wie es auch sein könnte“, beschreibt er.

Seine Bilder malt er mit Tempera. Bei dieser Art der Schichtmalerei werden bis zu zehn lasierende Farbaufträge auf die Leinwand oder den Untergrund gebracht, bis der schließlich sichtbare Farbton erreicht wird. „Als wenn man viele Gläser übereinander legt“, beschreibt der Künstler. „So gibt es Tiefe, Transparenz und Brillanz“, so Altenhof.

Volker Altenhof zeigt Meerlandschaften, aber auch ganz abstrakte Arbeiten. Er spielt mit der Form und dem Malgrund und erstellt unterschiedliche abstrakte Kompositionen. Die Formate der Bilder sind jeweils sehr unterschiedlich – von zwei mal zwei Meter bis 30 Zentimeter im Quadrat ist alles dabei. Für die Sommerausstellung öffnet Volker Altenhof nicht nur das Atelier, sondern auch andere Bereiche seines Hauses im Wald oberhalb der Steilküste.

Volker Altenhof wurde in Hoya geboren, studierte 1977-82 Freie Kunst und experimentelle Malerei an der Muthesius-Hochschule in Kiel. Er arbeitet als freischaffender Künstler und hat mehr als 150 Einzelausstellungen ausgestattet. Besonders fleißig war er im norddeutschen Raum, hatte Exponate in zahlreichen Museen und war von 1999 bis 2012 an der Nordart beteiligt. Aber neben den Ausstellungen in Deutschland, war Altenhof auch in Dänemark, England, Frankreich, Griechenland, Finnland, Schweden, Estland und der Schweiz aktiv. Volker Altenhof ist Mitglied im Bundesverband bildender Künstler. 1995 erhielt er ein Reisestipendium des Landes Schleswig-Holstein in den Jemen. Arbeiten von Altenhof befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen, unter anderem im Landesmuseum Gottorf, Landeszentralbank Kiel, Investitionsbank Kiel, Kultusministerium Kiel, Museum Schleswig, Museum Rendsburg. 14 Jahre lang war Altenhof zu Gast auf dem Flaggschiff der Hapag-Lloyd, der MS Europa. „So hab ich viele Teile der Welt gesehen und dabei meine Bilder ausgestellt“, berichtet der Künstler.

Auch Bühnenbilder hat Altenhof in seiner Karriere gestaltet, so war er für die Staatsoper München aktiv, für die Hamburger Kammeroper und das Alleetheater Hamburg. Ergebnisse seiner Ausflüge in die Bildhauerei sind in seinem Garten zu finden. „Aber in erster Linie bin ich Maler“, sagt er und lacht. Derzeit stellt er einige seiner Werke in einem Atelier in Griechenland aus. Für das kommende Jahr wird er in der Staatsbibliothek in Hamburg zu sehen sein.

Volker Altenhof wünscht sich, dass möglichst viele Besucher zu seiner Sommerausstellung kommen und sich selbst ein Bild von seinen Arbeiten machen. Das Atelier ist vom Parkplatz des Friedwalds an der B76, Abfahrt beim Restaurant TreibGut, oder gleich zu Fuß über die Steilküste, gut zu erreichen. Der Weg ist ausgeschildert. Wer sich schon vorher ein Bild von dem Künstler und seinem Werk machen möchte, kann das auf der Homepage www.volker-altenhof.de. Tel. 04351/41550

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Aug.2016 | 05:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen