zur Navigation springen

Barmstedter Zeitung

06. Dezember 2016 | 13:10 Uhr

Maifeiern in der Region : Tausende begrüßen den Wonnemonat

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Die Maifeier-Veranstaltungen in Barmstedt und dem Umland am Wochenende sind gut besucht.

Das vergangene Wochenende stand in Barmstedt und vielen Umlandgemeinden ganz im Zeichen der traditionellen Mai-Feiern. Mehrere hundert Besucher strömten am Sonntagvormittag bei strahlendem Wetter zum Barmstedter Marktplatz, um das Aufstellen des Maibaums und das Rahmenprogramm zu sehen. Mitglieder des Landfrauenvereins Barmstedt-Rantzau hievten als Organisatorinnen der Veranstaltung gemeinsam mit der Feuerwehr den Mast mit dem 15 Meter langen geflochtenen Kranz aus Mischgrün in die Höhe. Vorstandsmitglied Ingrid Vollert sagte: „Altes Brauchtum zu pflegen, ist das   Ziel der Landfrauen. Deshalb haben wir auch heute wieder den Marktplatz mit dem Maibaum geschmückt.“

Vollert bedankte sich auch bei der Feuerwehr, die den Platz mit Tischen und Stühlen bestückt hatte, und begrüßte als Akteure den Spielmannszug aus Kellinghusen, die Barmstedter Singgemeinschaft, die DRK-Tänzerinnen und die Hip-Hop-Tanzgruppe des BMTV. Bürgermeisterin Heike Döpke (parteilos) erinnerte in ihrer Ansprache an die Arbeiterbewegungen, in deren Folge der Tag der Arbeit ins Leben gerufen worden war. Zum von DJ Rolfi aufgelegten Walzer „Wenn der Frühling kommt“ verteilten die Landfrauen Maibowle. Die Stadt und das Restaurant „Zum Alten Markt“ spendierten Erbseneintopf, die Bäckerei Sass das Brot dazu. Kinder durften in ein Feuerwehrauto klettern, während die Erwachsenen lieber die zwei- und vierrädrige Oldtimer bestaunten, die auf dem Marktplatz ausgestellt waren.

Der Maibaum ist Tradition.

Der Maibaum ist Tradition.

Foto: PT

In Bokholt-Hanredder hatten sich vor dem „Bürgerhaus“ zahlreiche Besucher versammelt, um dem Aufstellen des Maibaums beizuwohnen. Anschließend hatten die Gäste Gelegenheit, zu den Klängen der „Just for Fun Hit-Band“ in den Mai zu tanzen. Die Veranstaltung am „Bürgerhaus“ reihte sich ein in die Feierlichkeiten zum 650-jährigen Bestehen der Gemeinde.

Ähnlich wie in Bokholt-Hanredder lief auch in Hemdingen die Mai-Feier ab. Dort verfolgten Jung und Alt am Abend gespannt, wie sich eine Hand voll Feuerwehrmänner am Sprüttenhuus mühten, den mit einem Kranz verzierten Maibaum in die Senkrechte zu bringen. Später sorgte DJ Timmy mit Schlagern und Hits aus den 80ern bis heute dafür, dass die Besucher die Tanzfläche im Zelt stürmten, das die Feuerwehr neben dem Sprüttenhuus aufgebaut hatte. Zur Stärkung gab es Wurst und Steak vom Grill, den die Brandbekämpfer draußen aufgebaut hatten. Gegrillt wurde auch in Langeln – allerdings erst am Sonntag. Dort hatte die Freie Wählergemeinschaft zum „Grillen unter dem Maibaum“ eingeladen, bei dem die zahlreich erschienenen Teilnehmer viel Spaß hatten.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Mai.2016 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen