zur Navigation springen

Barmstedter Zeitung

03. Dezember 2016 | 20:49 Uhr

TuS Hemdingen-Bilsen : Seit neun Jahrzehnten für den Sport

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

1926 wurde der TuS Hemdingen-Bilsen als „Turnverein Hemdingen“ gegründet. Dieses Jahr feiert der Verein seinen 90. Geburtstag.

Hemdingen | Der TuS Hemdingen-Bilsen begeht in diesem Jahr sein 90. Bestehen – und das muss natürlich entsprechend gefeiert werden. Nachdem die jüngste Veranstaltung in diesem Rahmen, das große Sportabzeichen-Wochenende, mit großem Erfolg durchgeführt wurde, steht für den 11. Juni, ab 10.30 Uhr, ein Empfang für geladene Gäste im Sportzentrum (TuS Vereinsheim) an. Anschließend folgen eine Reihe von sportlichen Begegnungen. So liefert sich die Faustball-Mannschaft ein Duell mit dem TuS-Vorstand: Man darf gespannt sein, wie es ausgeht. Der Spaßfaktor kommt dabei aber sicherlich auch nicht zu kurz. „Die Faustball-Abteilung gehört zu den Gründungssparten“, erläutert Daniela Mattai, die gemeinsam mit drei anderen Vereinsmitgliedern das Festprogramm erstellt hat.

Wie sie weiter mitteilt, folgt dem Faustball-Spiel die Aufführung eines Drachentanzes durch den TuS-Teutonia Alveslohe und danach ein Fußball-Match. Daran nehmen die Mannschaften von TuS Holstein-Quickborn, TuS-Teutonia Alveslohe, SV Hörnerkirchen sowie der TuS Hemdingen-Bilsen statt. Große Freude herrscht beim Verein über den neuen VW-Bus, einen Achtsitzer, der jüngst angeschafft wurde: Er kann auf dem Sportgelände besichtigt werden. Eingesetzt wird er für die Fußball- und die Trampolin-Sparte. Der TuS sorgt natürlich auch dafür, dass kein Gast „vom Fleisch“ fällt. Es gibt Grillfleisch, Würstchen und Getränke.

Weitere Feierlichkeiten zum 90. „Geburtstag“ des Vereins sind für dieses Jahr nicht geplant. „Das 100-jährige Bestehen werden wir sicherlich im größeren Rahmen begehen“, stellt Mattai fest. Bis dahin fließt aber noch viel Wasser die Krückau hinunter.

Die Geschichte des TuS beginnt am 4. Mai 1926, als 35 aktive Turner den „Turnverein Hemdingen“ gründeten. Sie turnten einmal wöchentlich, im Winter auf dem Saal des „Hemdinger Hofes“. Außer dem klassischen Geräteturnen am Reck und Barren betrieben sie leidenschaftlich das Faustballspiel und veranstalteten leichtathletische Wettkämpfe.

Die Frauen mussten nicht außen vor bleiben: Im November 1934, also bereits während der Nazi-Zeit, wurde eine Damenriege ins Leben gerufen. Die Kriegszeit brachte es dann mit sich, dass die Aktivitäten stark eingeschränkt und schließlich ganz eingestellt wurden. Die Neugründung erfolgte am 6.  Juli 1948 unter dem Namen „TuS Hemdingen“. Trotz guter Vorsätze gedieh der Verein in den 50er Jahren nicht so recht. Neuer Elan und frischer Wind belebte ihn erst wieder, als es 1964 zur Gründung der Fußballsparte kam. In den folgenden Jahren wuchs das Sportangebot des Vereins, der mit dem Bau des Sportzentrums und dem Rasenspielfeld Mitte der 80er Jahre beste Bedingungen für die Ausübung des Breitensports schuf. Eine entscheidende Zäsur im Leben des Vereins stellte die zum 1. April 2003 vollzogene Verschmelzung des TuS Hemdingen mit dem SC Bilsen zum TuS Hemdingen-Bilsen von 1926 dar.

Sie brachte vor allem ein größeres Sportangebot und eine effizientere Ausnutzung der vorhandenen Sportstätten in den Gemeinden Hemdingen und Bilsen mit sich. Aktuell beträgt der Mitgliederbestand etwa 730. Sie können 16 Sportarten im Verein ausüben.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Jun.2016 | 12:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen