zur Navigation springen

Barmstedter Zeitung

03. Dezember 2016 | 14:44 Uhr

Barmstedt : Mit dem Nabu auf Vogelstimmentour

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Etwa 38 Vogelarten leben laut dem Nabu Barmstedt auf dem Friedhof im Norden der Stadt. Auch seltene Arten sind zu entdecken.

Barmstedt | Zahlreiche Naturinteressierte sind am vergangenen Sonntag früh aufgestanden. Der Nabu Barmstedt hatte am frühen Morgen zur Vogelstimmentour auf dem Barmstedter Friedhof eingeladen. Es seien erneut wieder zahlreiche Gäste trotz der morgendlichen Uhrzeit um 8.30 Uhr dabei gewesen, berichteten Monika und Hans-Peter Lohmann vom Nabu.

Die Struktur des 1892 entstandenen Geländes sei sehr vielfältig, so Lohmann. Damals noch vor den Toren Barmstedts gelegen, bestimmen mittlerweile große heimische Bäume, Hecken- und Strauchpflanzen sowie viele verschiedene Koniferenarten diese parkähnlichen Fläche. Hinzu würden noch einzelne Rasenflächen kommen, die Vögel gern zur Futtersuche aufsuchten.

Hans-Jürgen Raddatz, der die Gäste zusammen mit dem Vorsitzenden Hans-Peter Lohmann über den Friedhof führte, geht nach eigenen Zählungen davon aus, dass etwa 38 Vogelarten den vielfältigen Lebensraum nutzen – deutlich mehr als zum Beispiel im Vosslocher Wald. Das sei auch ein Grund dafür, warum der Nabu Barmstedt diese Tour über den Friedhof anbiete. „Gut beobachten konnten wir ein singendes Rotkehlchen nur wenige Schritte entfernt“, berichtete Lohmann. Die Teilnehmer entdeckten zudem mit dem Sommergoldhähnchen einen seltenen Singvogel. Dieser ist noch kleiner als der viel bekanntere Zaunkönig, der ebenfalls immer wieder laut zu hören war, so Lohmann weiter.

Für den Nabu unverständlich gehe der Trend bei Bestattungen aber hin zu den sogenannten Friedwäldern. Dort werde vorhandene Waldstruktur nachhaltig geschädigt und die guten Möglichkeiten, die sämtliche Friedhöfe in Deutschland bieten, völlig außer acht gelassen, hieß es. Nächste Veranstaltung des Nabu Barmstedt ist am Freitag, 13. Mai, der Stammtisch im Restaurant „Zum Pilz“ an der Düsterlohe in Barmstedt. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Apr.2016 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen