zur Navigation springen

Barmstedter Zeitung

03. Dezember 2016 | 03:32 Uhr

Bokholt berät : Ideen für den Schulhof

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Diskussion: Das Gelände soll neue Schaukel erhalten. Info-Abend für Eltern künftiger Erstklässler am 14. November geplant.

Bokholt-Hanredder | Wie soll der Schulhof der Grundschule Bokholt-Hanredder künftig aussehen? Mit diesem Thema haben sich die Mitglieder des Ausschusses für Schule, Jugend, Soziales und Freizeit der Gemeinde am Dienstagabend befasst. Kurzfristige Änderungen werde es geben, beschlossen die Kommunalpolitiker. So soll unter anderem ein neues Spielgerät angeschafft werden.

Außer der Nestschaukel soll künftig eine weitere Schaukel auf dem Gelände der Schule aufgestellt werden. Die Mitglieder votierten nach kurzer Beratung einstimmig dafür. 5000 Euro sind laut Schulleiterin Anke Bothe vorerst für die dafür nötige Umgestaltung des Schulhofs – unter anderem muss ein Teil des Asphalts aufgebrochen werden – und das neue Schaukelgestell veranschlagt. Die Asphaltarbeiten würden dabei den größten Teil der Kosten ausmachen, so die Schulleiterin. Auch das Lautstärke-Problem in einer der Schulklassen soll im nächsten Jahr behoben werden, kündigte Bürgermeister Wolfgang Mohr (CDU) an. Dann sollen die entsprechenden Schallschutzmaßnahmen umgesetzt werden.

Der Schulbetrieb laufe gut, so die Schulleiterin weiter. 23 Kinder seien vor wenigen Monaten eingeschult worden, fügte die Ausschussvorsitzende Marie-Luise Wolfgramm (CDU) hinzu. Derzeit laufen bereits die Vorbereitungen für das kommende Schuljahr: Am Montag, 14. November, wird sich die Grundschule Bokholt-Hanredder den Eltern künftiger Erstklässler präsentieren. Ab 19.30 Uhr ist eine Schulbesichtigung geplant, der Info-Abend startet im Anschluss ab 20 Uhr. Anmelden können Eltern ihre Kinder dann am Dienstag, 15. November, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr, am Donnerstag, 17. November von 8 bis 13 Uhr und 15 Uhr bis 17 Uhr sowie am Montag, 21. November von 7.30 bis 10 Uhr. Es wird darum gebeten, zur Anmeldung die Geburtsurkunde (Stammbuch), den beigefügten ausgefüllten Anmeldebogen und ein Passfoto des Kinds mitzubringen.

Bürgermeister Wolfgang Mohr teilte mit, dass der Trägerwechsel beim Kindergarten Fuchsbau mittlerweile auch von offizieller Seite aus genehmigt worden sei. Jetzt müsse noch ein Elektro-Check gemacht werden. Dabei werden die elektrischen Geräte und Anschlüsse auf ihre Sicherheit überprüft, „so dass sich die Kinder nicht verletzen können“, sagte der Bürgermeister. Der Check soll Ende November gemacht werden. Bothe riet dazu, in diesem Zusammenhang auch die Grundschule überprüfen zu lassen.

Das Jubiläumsjahr der Gemeinde Bokholt-Hanredder neigt sich dem Ende zu. Der Ort hat dieses Jahr sein 650-jähriges Bestehen gefeiert. Während der Sitzung des Ausschusses für Schule, Jugend, Soziales und Freizeit warfen die Politiker einen Blick zurück auf die Veranstaltungen und zogen eine Bilanz. „Das war eine runde Sache“, resümierte Silke Henicke (FWG). Laut der Ausschussvorsitzenden Marie-Luise Wolfgramm (CDU) waren mehrere hundert Besucher zu den Veranstaltungen gekommen. So seien beim Bilderabend im März 130 Gäste, zur Fahrradtour im Sommer 40 Teilnehmer und zum Erntedankgottesdienst zwischen 180 und 190 Besucher gekommen. Zudem hatte der Vosslocher Sportvereins zum Bunten Dinner eingeladen und im Frühjahr war mit Live-Musik in den Mai getanzt worden.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Nov.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen