zur Navigation springen

Barmstedter Zeitung

08. Dezember 2016 | 11:04 Uhr

Hemdingen plant mit Überschuss : Grundstücksverkäufe sollen Gemeinde 2017 ins Plus bringen

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Das Amt rechnet mit höheren Erträgen bei der Gewerbesteuer.

Hamburg | Die Gemeinde Hemdingen kann im kommenden Jahr insgesamt mit einem Anstieg der Steuern und allgemeinen Zuweisungen gegenüber der Vorjahresplanung rechnen. Das hat das Kämmereiamt des Amts Rantzau während der jüngsten Hemdinger Finanzausschusssitzung. Der Ergebnishaushalt weist im Entwurf – bedingt durch Erlöse aus den Grundstücksverkäufen – einen Überschuss aus. Ohne diese würde der Haushaltsentwurf einen Fehlbetrag von 169.300 Euro aufweisen. Verabschiedet werden soll der Haushaltsentwurf während der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 8. Dezember.

Der Finanzausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung, den Haushalt wie vorgelegt zu beschließen. Lediglich mit einem geschätzten Ansatz in dem Haushaltsentwurf enthalten ist der gemeindliche Zuschuss an den Kindergarten Hemdingen, deren Haushaltsplanung bis zum Zeitpunkt der Sitzung noch nicht vorlag. „Die Zahlen liegen definitiv bis zur nächsten Gemeindevertretersitzung am 8. Dezember vor“, versicherte die Leiterin des Kämmereiamtes, Carola Warncke.

Wie Klaus Ramcke (CDU), Mitglied des Finanzausschusses, mitteilte, sind die Kosten des Kindergartens in die Höhe geschnellt. Das liege unter anderem daran, dass es mehr Betreuungsplätze und entsprechend mehr Personal gebe. Außerdem sei der Waldkindergarten in Heede im Aufbau begriffen. Auch Reinhold Mattai (SPD) hatte vor Kurzem im Schulausschuss darauf hingewiesen, dass der Haushalt des Kindergartens die Millionengrenze überschreiten wird.

Die voraussichtliche Entwicklung der Steuereinnahmen und Finanzausgleichsmittel hat das Innenministerium bekanntgegeben. Grundlage für die Voraussagen sind die aktuell vorliegenden Prognosen zum Wirtschaftswachstum und die Entwicklung der Steuereinnahmen nach dem Ergebnis der Steuerschätzung vom Mai 2016. Danach kann die Gemeinde Hemdingen im kommenden Jahr insgesamt mit einem Anstieg der Steuereinnahmen rechnen. Insbesondere die Entwicklung der Gewerbesteuer lässt im kommenden Jahr einen höheren Ertrag erwarten, Einkommen- und Grundsteuern steigen nach der Vorausberechnung dagegen nur leicht an. In etwa gleichbleibend fallen in 2017 voraussichtlich die Schlüsselzuweisungen aus. Die endgültige Festsetzung der Ausgleichsmittel wird allerdings erst Ende Januar erfolgen.

Für die Freiwillige Feuerwehr hat Wehrführer Jörn Clasen die Mittelanmeldungen für 2017 vorgelegt, die Ansätze sind bereits in dem Haushaltsentwurf enthalten. Außerdem wurde der Haushalt für die Grundschule Hemdingen im Entwurf erstellt. Der Anteil der Gemeinde Hemdingen an der kostendeckenden Schulumlage ist aufgrund des aktuellen Haushaltsentwurfes ermittelt. Er beträgt 155.200 Euro.

Im Haushaltsentwurf berücksichtigt ist zudem die Veräußerung von fünf Baugrundstücken im Bebauungsgebiet Moortwiete; damit wären die Baugrundstücke in dem Bereich vollständig veräußert. Für den Grunderwerb zur Ausweisung als Gewerbeflächen fällt in 2017 eine weitere Rate an. Die erforderlichen Mittel für die Erschließung des Gewerbegebietes werden nach erfolgter Erschließungsplanung in 2017 in einem Nachtragshaushalt festgesetzt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Nov.2016 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen