zur Navigation springen

Barmstedter Zeitung

11. Dezember 2016 | 03:22 Uhr

Weihnachtsmarkt : Es geht los: 150 Buden – und eine Ausstellung

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Heute startet in Barmstedt einer der größten Weihnachtsmärkte der Region. Schau mit 300 Feuerwehr-Modellen.

Barmstedt | Der Countdown läuft: Nur noch wenige Stunden, dann fällt der Startschuss zum 39. Barmstedter Weihnachtsmarkt, der für drei Tage mit zahlreichen Angeboten zwischen der Heiligen-Geist-Kirche und dem Rathaus für vorweihnachtliches Ambiente sorgen wird. „Er zählt mit seinen rund 150 Ständen zu den größten Weihnachtsmärkten Südholsteins und ist nicht nur für die Barmstedter ein besonderes Fest“, betont Stadtsprecher Wolfgang Heins.

Ein Teil des Weihnachtsmarktes wird wieder mittelalterlich gestaltet. Für Unterhaltung wird dort vier Mal am Tag ein Feuerkünstler sorgen. Auch der Kunsthandwerkermarkt in der Chemnitzstraße wird wieder zahlreiche Besucher anlocken. Außerdem offeriert die Deutsche Post erneut einen Sonderstempel, und in der Heiligen-Geist-Kirche wird es eine „Oase der Stille“ geben. Im Eingangsbereich der Kirche wird Egon Stach am Sonnabend wieder „Kirchturmkerzen“ verkaufen. Der Erlös fließt in die Sanierung des Gotteshauses.

Farbenfroh wird es im ehemaligen „Hotel Stadt Hamburg“ am Marktplatz zugehen: Unter dem Titel „feuerrot, filigran, frivol und frech“ ist dort eine bunte Ausstellung mit Fotografien, Gemälden und Modellbauten zu sehen. Der Fokus liegt auf den etwa 300 Feuerwehrfahrzeug-Modellen aus aller Welt von 1896 bis 2006, die der Langelner Dennis Mohr gesammelt hat. Die Ausstellung ist während des gesamten Weihnachtsmarkts geöffnet.

Marcel Holz (v. l.), Matthias Grütz, Heike Brinckmann, Thomas Tegelhütter und Sonia del Alamo organisieren den Markt.
Marcel Holz (v. l.), Matthias Grütz, Heike Brinckmann, Thomas Tegelhütter und Sonia del Alamo organisieren den Markt. Foto: Marek
Der Weihnachtsmarkt ist zu folgenden Zeiten geöffnet: heute von 14 bis 21 Uhr, am Sonnabend von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. 
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen