zur Navigation springen

Barmstedter Zeitung

09. Dezember 2016 | 01:04 Uhr

Grund- und Gemeinschaftsschule Barmstedt : Erster Jahrgang feiert Abschied

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Große Abschlussfeier der Grund- und Gemeinschaftsschule: Es gab eine große Feier mit witzigen Einlagen in der Sporthalle.

„Wir begehen heute ein historisches Ereignis: Wir entlassen den ersten Jahrgang der 2010 gegründeten Gemeinschaftsschule“, sagte deren Leiter Bernd Poepping gestern Vormittag während der Zeugnisvergabe und der Abschiedsfeier der 145 Absolventen in der voll besetzten Sporthalle. Eltern, Großeltern, Geschwister, Vertreter anderer Schulen und Kirchengemeinde begleiteten die Feier.

„Der Zusammenschluss der Grund- und Hauptschule sowie der Chemnitzschule hat viele Veränderungen mit sich gebracht“, sagte Poepping. So gebe es seitdem im fünften und sechsten Jahrgang keine Noten mehr, sondern Kompetenzraster, und es seien neue Schulfächer wie Weltkunde und die 90 Minuten-Taktung als Unterrichtsstunde eingeführt worden. Die jetzt erfolgreichen Abschlüsse und Qualifikationen zur Oberstufe würden beweisen, dass das Experiment geglückt sei.

Bürgermeisterin Heike Döpke (parteilos) wünschte den Absolventen Fleiß und Wissbegierde für den weiteren Bildungsweg. „Der Abschluss ist ein Ticket für die Reise durch das Leben. Nutzen Sie die Chancen und Möglichkeiten“, sagte sie den Schülern. Bevor die Zeugnisse vergeben wurden, nutzten Schüler und Lehrer die Bühne, um sich gegenseitig mit witzigen und lustigen Einlagen zu verabschieden. So fabrizierte eine Lehrergruppe einen mit viel Applaus bedachten „Sprechsalat“, eine andere plauderte den Schulalltag ihrer Schüler im schnellen rhythmischen Sprech mit Gitarrenbegleitung aus.

Ein Elternvertreter spannte den Bogen von den beschränkten Bildungsmöglichkeiten Anfang des 20. Jahrhunderts zu der heutigen Vielfalt. Auch Vertreter der einzelnen Schulklassen hatten sich etwas einfallen lassen. Sie bedankten sich mit Geschenken und lustigen Erinnerungen aus dem Unterricht. Einige Lehrer wurden scherzhaft als „coole Socken“ betitelt. Musikalisch umrahmt wurde die Zeremonie von den Schulchören „Piccolo“, „Vox Humana“ und „Hast Du Töne“ unter der Leitung von Bärbel Kleim-Wegner.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen