zur Navigation springen

Barmstedter Zeitung

26. März 2017 | 19:07 Uhr

Barmstedt : Der Nachwuchs holt 67 Sportabzeichen

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Fast 70 junge Sportlerinnen und Sportler erreichen Gold, Silber oder Bronze.

Barmstedt | 67 Kinder und Jugendliche aus Barmstedt und Umgebung haben 2016 beim BMTV ein Sportabzeichen abgelegt. 60 von ihnen hatten am Sportcamp  teilgenommen, das Elke Kunde leitete. Im Rahmen der Jugendvollversammlung haben sie vor kurzem ihre Abzeichen und Urkunden erhalten – es gab 13 Mal Bronze, 21 Mal Silber und 33 Mal Gold. Außer Leichtathletik und Übungen an Geräten  war auch Schwimmen möglich.

„Das Sportcamp war toll. Das Laufen fand ich richtig gut, und die Hotdogs waren lecker“, fasste Lenja Sarah Möller (10) ihre Eindrücke  zusammen.  Sie war zum ersten Mal dabei und hatte auch zum ersten Mal in der Sporthalle übernachtet. Das sei aber nicht schlimm gewesen: „Mein Bruder Silas war auch da, außerdem hatte ich schon bei Oma und Opa und bei Omi und Opi übernachtet“, berichtete sie. Auch für Michelle Pena (6) war das Camp  neu. Ihr habe alles gefallen, sagte sie, und ebenso wie Lenja  möchte sie in diesem Jahr wieder mitmachen.

„Alte Hasen“ dagegen sind Ben Lübke (12), Joy Kunde (13) und Jonas Stolte (13), die zum fünften Mal teilnahmen. „Ich hatte Megaspaß“, sagte Joy, die sich freute, dort Freunde wiederzusehen. „Es ist eine schöne Gemeinschaft und bringt  Spaß, die Lütten zu betüddeln“, sagte Joy, für die es selbstverständlich ist, ein sechstes Mal mitzumachen. Ihm habe  es besonders gefallen, mit anderen Sport zu treiben, sagte Jonas.

Zu Beginn der  Versammlung zeigte der stellvertretende BMTV-Vorsitzende Joachim Baasch Fotos vom Camp auf der Leinwand. Der Geräuschpegel bei den Kindern stieg abrupt, und es ertönte lautes Gelächter bei den einzelnen Bildern. Als  Kunde  fragte: „Wollen wir in diesem Jahr das Camp wiederholen?“ ertönte ein donnerndes „Ja“. Als sie die anwesenden Eltern fragte, ob sie ebenfalls an einem Sportcamp Interesse hätten, war das „Ja“ eher dünn. „Wer von euch ist dafür, dass die Eltern auch ein Sportabzeichen machen?“, fragte Kunde daraufhin die Kinder, die begeistert die Hände hoben. „Aber nur mit Hotdogs, mit Elke und mit Übernachtung “, forderte eine Mutter. Sie hoffe,  dass  das Camp in diesem Jahr vom  Dauerregen verschont bleibe, damit die Wettkämpfe im Freien ausgetragen werden könnten, sagte Kunde.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mär.2017 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen