zur Navigation springen

Barmstedter Zeitung

27. September 2016 | 14:07 Uhr

Ferien-Leseclub : Auszeichnung für 53 fleißige Leser

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Barmstedts Stadtbücherei hat Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an der Sommer-Aktion verliehen.

Barmstedt | 104 Schüler hatten in diesem Jahr beim Ferien-Leseclub der Barmstedter Stadtbücherei mitgemacht – 53 von ihnen haben am Donnerstag im Rahmen einer großen Abschlussfeier ihre Zertifikate für eine erfolgreiche Teilnahme erhalten. Alexander Hess (15) etwa hatte 25 Bücher gelesen und damit Gold erreicht. „Ich fand ,Star Wars’ am besten“, sagte er. Den Rekord hielt Katharina Koch: Sie schaffte 60 Bücher.

Zur Feier im Jugendzentrum wurden die jungen Leser und ihre Eltern von Büchereileiterin Sabine Jülich begrüßt. „Es ist toll, dass so viele Kinder gelesen haben“, sagte sie. Dabei komme es nicht auf die Anzahl der Bücher an. „Ich finde es generell gut, wenn ihr ein Buch lest“, sagte Jülich. Insgesamt hätten sich 69 Mädchen und 35 Jungen ab der fünften Klasse zum Leseclub angemeldet. Am Ende überreichte Bürgermeisterin Heike Döpke 41 Mädchen und 12 Jungen eine Urkunde. Fünf Kinder, die ein bis zwei Bücher gelesen hatten, erhielten Bronze, 17 Schüler mit drei bis sechs Büchern erreichten Silber, und wer mehr als sieben Bücher gelesen hatte (31 Kinder), erhielt Gold. Insgesamt gab es 669 Entleihungen, die meisten von Elfjährigen, gefolgt von Zwölf- und Zehnjährigen. Die Renner waren „Gregs Tagebuch 10 – So ein Mist“, „Kein Drama ohne Lama“, „Im Bann der schwarzen Monsterdüse“ und „Torwart vermisst“.

„Für die Aktion standen 300 Bücher zur Auswahl, von denen wir 200 dank der Spende von 2000 Euro von den Stadtwerken kaufen konnten“, so Jülich. Sie bedankte sich bei den Helfern, die die Kinder in der Bücherei nach dem Inhalt der gelesenen Bücher gefragt und einen Vermerk in das Logbuch gemacht hatten.

Bei der Abschlussfeier trat die Band der Grund- und Gemeinschaftsschule auf, die nach Rufen aus dem Publikum noch eine Zugabe gab. Clown Mücke aus Uetersen erfreute das Publikum mit einem lustigen Telefonat mit einem nervigen Stromanbieter, dem er eine Abfuhr erteilte.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen