zur Navigation springen

Börse in Frankfurt : Dax geht vor Rekordhoch der Schwung aus

vom

In Reichweite seines Rekordhochs ist dem Dax am ein wenig die Kraft ausgegangen. Dagegen schaffte es der MDax auf den höchsten Stand seiner Geschichte.

Am Nachmittag hielt sich der deutsche Leitindex Dax mit einem Plus von 0,08 Prozent auf 12 212,40 Punkte mit Mühe im positiven Terrain. Zur knapp zwei Jahre alte Bestmarke von 12 390 Punkten fehlen ihm noch knapp anderthalb Prozent.

Die Gefahr einer Korrektur sei hoch, warnten die Experten des Börsenstatistik-Magazins Index-Radar. Am Mittwochabend hatten mehrere US-Notenbanker angedeutet, dass es im laufenden Jahr mehr als drei Zinsanhebungen geben könnte. Steigende Zinsen sind ein potenzieller Belastungsfaktor für die Börsen, da sie die Attraktivität von Aktien im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren schmälern können.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax notierte indes mit einem Plus von 0,36 Prozent auf 23,741,18 Zähler so hoch wie nie zuvor, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,13 Prozent auf 2033,24 Punkte zulegte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor hingegen 0,25 Prozent.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mär.2017 | 15:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert