zur Navigation springen

Wirtschaft

10. Dezember 2016 | 07:57 Uhr

Bank aus SH : Comdirect verbucht Gewinn von 49 Millionen Euro

vom
Aus der Onlineredaktion

Das Kreditinstitut geriet zuletzt wegen eines großen Datenlecks in Verruf. Die Gewinnzahlen sind bessere Nachrichten.

Quickborn | Ein kräftiger Sondergewinn hat der zuletzt von einem heftigen Datenleck betroffenen Online-Bank Comdirect das vergangene Quartal gerettet. Unter dem Strich verdiente die Commerzbank-Tochter gut 49 Millionen Euro. Das ist ein Zuwachs von 150 Prozent zum Vorjahreszeitraum, teilte das in Quickborn ansässige Institut am Dienstag mit.

Ein Großteil des Gewinns entfällt allerdings auf den Verkauf von Anteilen am europäischen Teil des Kreditkartenanbieters Visa. Hierdurch nahm die Bank allein 41 Millionen Euro ein.

Wichtigste Aufgabe für Comdirect in den nächsten Wochen sei es, Vertrauen wieder aufzubauen. Bei der Bank war es in der vergangenen Woche wegen eines fehlerhaften Software-Updates zu einer heftigen Datenpanne gekommen. Rund 3000 Kunden hatten dabei für einige Zeit Einsicht auf andere Konten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 14:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen