zur Navigation springen

Theater

09. Dezember 2016 | 03:08 Uhr

Musik : Richard Wagners Festspiele in Bayreuth

vom

In der Provinzstadt Bayreuth konnte Richard Wagner (1813-1883) seine Festspielidee verwirklichen - 1876 organisierte er erstmals Festspiele in Bayreuth. Komplett wurde dabei die Tetralogie «Der Ring des Nibelungen» aufgeführt. Das Festspielhaus wurde eigens nach den Plänen des Komponisten errichtet.

Nach Wagners Tod setzte sich seine Witwe Cosima (1837-1930) erfolgreich für den Festspielbetrieb ein. In der Zeit des Nationalsozialismus erlebten die Richard-Wagner-Festspiele ihr dunkelstes Kapitel. Adolf Hitler war regelmäßig Gast in Bayreuth.

Nach dem Krieg gelang Anfang der 1950er Jahre ein Neustart unter Richard Wagners Enkeln Wieland und Wolfgang Wagner. Nach Wielands Tod 1966 führte Wolfgang Wagner (1919-2010) die Festspiele allein bis 2008. Danach standen seine beiden Töchter Eva Wagner-Pasquier und Katharina Wagner an der Spitze. Wagner-Pasquier gab ihren Posten allerdings nach der letzten Saison auf.

Das Festival gehört zu Deutschlands wichtigsten kulturellen und gesellschaftlichen Ereignissen.

Homepage Laufenberg

Bayreuther Festspiele

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jul.2016 | 10:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert