zur Navigation springen

Theater

10. Dezember 2016 | 19:35 Uhr

Theater : Reid Anderson: Klassisches Ballett stirbt nie aus

vom

Stuttgarts Ballett-Intendant Reid Anderson (67) sieht trotz aller Erfolge mit modernen Stücken keine Probleme für Klassiker wie Schwanensee oder Dornröschen. «Wir haben das Publikum dafür», sagte der Kanadier der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. «Die wollen das sehen. Dieses klassische Ballett stirbt nicht aus.»

Die Klassiker seien nach wir vor sehenswert. Seine Compagnie präsentiere aber auch das Nagelneue. «Das ist so reizvoll an Stuttgart, dass man genau das machen kann, machen darf und machen soll», sagte Anderson. Seine 20-jährige Intendanz wird von Freitag mit einer Festwoche gefeiert. Zum ersten Mal in Andersons Intendanz-Zeit werden John Crankos drei große Handlungsballette «Romeo und Julia», «Der Widerspenstigen Zähmung» und «Onegin» an drei aufeinanderfolgenden Abenden zu sehen sein.

Staatstheater Stuttgart

Vita Reid Anderson

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jul.2016 | 15:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert