zur Navigation springen

Theater

06. Dezember 2016 | 22:55 Uhr

Theater : Hartmann inszeniert Schiller für Bühne und TV

vom

Matthias Hartmann (53), ehemaliger Intendant des Wiener Burgtheaters, feiert Anfang September sein Theater-Comeback in Österreich. Am Salzburger Landestheater inszeniert Hartmann gemeinsam mit dem Privatsender Servus TV «Die Räuber» als theatralisches Filmprojekt.

«Es wird das erste Mal überhaupt sein, dass wir ein Live-Theaterstück so inszenieren, als wäre es ein Spielfilm, und es zugleich broadcasten», sagte Hartmann der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Drei Kameraleute drehen mit acht Kameras das Sturm-und-Drang-Drama über einen blutigen Familien-Konflikt, mit dem Schiller (1759-1805) Theatergeschichte schrieb.

Premiere der multimedialen Bearbeitung ist am 3. September am Salzburger Landestheater. Die zweite Vorstellung am 4. September überträgt Servus TV live im Hauptabendprogramm. Anfang Oktober ist das Stück beim Hamburger Theaterfestival im Deutschen Schauspielhaus zu sehen. Mit dem NDR gibt es den Angaben zufolge derzeit Gespräche über eine Live-Übertragung. Am 18. und 19. Oktober ist das Stück auch am Wiener Volkstheater zu sehen.

Hartmann war nach seiner Entlassung beim Burgtheater - es ging um seine Mitverantwortung für finanzielles Missmanagement - als Programmdirektor bei Servus TV eingestiegen und ist nun Kreativdirektor des Senders. Servus TV gehört dem Milliardär Dietrich Mateschitz (Red Bull).

"Die Räuber"

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2016 | 11:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert