zur Navigation springen

Politik

03. Dezember 2016 | 14:44 Uhr

Rente : Sozialverband VdK: Rentenniveau nicht weiter senken

vom

Im Kampf gegen die wachsende Altersarmut hat sich der Sozialverband VdK gegen eine Senkung des Rentenniveaus gewandt. Derzeit liegt die Rentenhöhe bei rund 48 Prozent des Durchschnittslohns, bis 2030 ist nach derzeitiger Rechtslage ein Absinken auf 43 Prozent erlaubt.

Das lehnt der VdK strikt ab: Das Rentenniveau müsse sofort eingefroren, dann auf 50 Prozent angehoben und dort stabilisiert werden, sagte VdK-Präsidentin Ulrike Mascher in München. Im Gegenzug sollte die sogenannte Mütterrente nach VdK-Ansicht aus Steuermitteln finanziert werden und nicht aus Einnahmen der Rentenversicherung.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2016 | 12:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert