zur Navigation springen

Politik

03. Dezember 2016 | 18:51 Uhr

Terrorismus : Normandie-Ort gedenkt dem von Islamisten ermordeten Priester

vom

Zwei Tage nach dem islamistischen Mord an dem französischen Priester Jacques Hamel hat seine Heimatgemeinde an den 86-Jährigen erinnert.

«Die intensiven Gefühle nach dieser schändlichen Tat werden nicht versiegen, weder hier noch anderswo», sagte der Bürgermeister von Saint-Étienne-du-Rouvray, Hubert Wulfranc. Auch heute legten Menschen weiter Blumen an den Absperrungen vor der Kirche der Kleinstadt in der Nähe von Rouen nieder.

Die Gedenkveranstaltung am Abend stand unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Die Behörden hatten einen ursprünglich angedachten Trauermarsch aus Sicherheitsgründen abgesagt und eventuelle weitere Versammlungen verboten. Zwei Angreifer hatten am Dienstag während der Morgenmesse in der Kirche der Kleinstadt in der Nähe von Rouen Geiseln genommen und den 86-Jährigen umgebracht.

Mitteilung der Stadt zu der Feier, Frz.

Präfektur zu Gedenken, Frz.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Jul.2016 | 20:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert