zur Navigation springen

Politik

08. Dezember 2016 | 15:37 Uhr

Amerikanische Preisträger : Die Träger des Literaturnobelpreises aus den USA

vom

Die Träger des Literaturnobelpreises aus den USA mit einem ihrer Werke und ihren Lebensdaten.

2016: Bob Dylan (USA), «The Times they are A-Changin'» (geb. 1941)

1993: Toni Morrison (USA), «Teerbaby» (geb. 1931)

1987: Joseph Brodsky (USA), «Römische Elegien» (1940-1996)

1980: Czeslaw Milosz (Polen/USA), «Lied vom Weltende» (1911-2004); (Milosz lebte zur Zeit der Preisverleihung 1980 in den USA, geboren 1911 in Litauen (damals zu Russland gehörig), gestorben 2004 in Polen)

1978: Isaac B. Singer (USA), «Feinde, die Geschichte einer Liebe» (1904-1991)

1976: Saul Bellow (USA), «Herzog» (1915-2005)

1962: John Steinbeck (USA), «Früchte des Zorns» (1902-1968)

1954: Ernest Hemingway (USA), «Der alte Mann und das Meer» (1899-1961)

1949: William Faulkner (USA), «Schall und Wahn» (1897-1962)

1938: Pearl S. Buck (USA), «Die gute Erde» (1892-1973)

1936: Eugene O'Neill (USA), «Trauer muss Elektra tragen» (1988-1953)

1930: Sinclair Lewis (USA), «Babbitt» (1885-1951)

(Quellen: dpa, http://www.nobelprize.org/nobel_prizes/literature/laureates)

Träger des Literaturnobelpreises

zur Startseite

von
erstellt am 13.Okt.2016 | 14:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert