zur Navigation springen

Politik

07. Dezember 2016 | 23:19 Uhr

Vor den US-Wahlen 2016 : Brandsatz verwüstet Büro der Republikaner – Trump macht Demokraten verantwortlich

vom

In North Carolina sprühten Unbekannte „Nazi-Republikaner“ an die Wand. Trumps Reaktion ließ nicht lange auf sich warten.

Unbekannte haben in den USA einen Anschlag auf ein Büro der US-Republikaner verübt. Sie warfen einen Brandsatz durch das Fenster und hinterließen ein Graffiti mit den Worten „Nazi-Republikaner“ an der Wand. Das teilte die Stadt Hillsborough in North Carolina auf ihrer Website mit. Durch den Brandsatz seien unter anderem Möbel verbrannt worden.

Die Berichte im Vorfeld der US-Wahlen am 8. November werden überall mit Spannung verfolgt - auch wegen des höchst umstrittenen Kandidaten der Republikaner, Donald Trump. Zuletzt machte er mit einem sexistischen Video Schlagzeilen. Das dürfte ihn einige Stimmen gekostet haben.

Man sei froh, dass niemand verletzt wurde, sagte Bürgermeister Tom Stevens. Bei Twitter sind Fotos des Anschlags zu sehen:

Hillary Clinton twitterte, die Attacke sei nicht zu akzeptieren und dass sie dankbar sei, dass niemand verletzt wurde.

Ihr Rivale Donald Trump dagegen machte - ebenfalls via Twitter - die Demokraten für den Anschlag verantwortlich.

Erst am Wochenende hatte Trump nach den jüngsten Belästigungs-Vorwürfen mehrerer Frauen eine massive Verschwörung und versuchte Wahlmanipulation beklagt. Zugleich deutete er an, dass seine demokratische Rivalin Hillary Clinton bei der Fernsehdebatte am vergangenen Sonntag unter dem Einfluss von Drogen - gemeint waren wohl Schmerzmittel - gestanden haben könnte. Er schlug vor, dass sich beide vor ihrem nächsten TV-Duell am kommenden Mittwoch einem Test unterziehen.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Okt.2016 | 07:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen