zur Navigation springen

Panorama

03. Dezember 2016 | 03:31 Uhr

Leiche und Fahrrad gefunden : Vermisster 17-jähriger Mike M. auf Malta ist tot

vom

In einer Felsspalte der Dingli-Klippen fanden Helfer den leblosen Körper. Mike M. war am vergangenen Freitag verschwunden.

Oldenburg/Villetta | Bei der auf Malta gefundenen Leiche handelt es sich um den seit einer Woche vermissten Mike M. aus Oldenburg in Niedersachsen. Das teilte die Familie des 17-Jährigen am Dienstagnachmittag auf Facebook mit:

Helfer hatten zuvor eine Leiche und ein Fahrrad gefunden. Dies teilte die Polizei auf Malta am Dienstag mit. Die Leiche und das Fahrrad seien in einer Felsspalte der Dingli-Klippen an der Südküste der Insel entdeckt worden.

Mike M. hielt sich für einen Urlaub auf der Mittelmeerinsel auf. Zuletzt war er am 18. Juli in seinem Hotel in Sliema an der Nordostküste gesehen worden. Als er am vergangenen Freitag seinen Rückflug nicht wie geplant antrat, erfuhren die Behörden von seinem Verschwinden. Ermittlungen ergaben, dass er sich am Tag seines Verschwindens ein blaues Fahrrad geliehen hatte.

Die Familie hatte auf Facebook Fotos des Jungen gepostet und dazu aufgerufen, auf der Mittelmeerinsel nach ihm zu suchen. Sie verwies auf Orte und Routen, die der abenteuerfreudige junge Mann aufgesucht oder genutzt haben könnte. Als mögliches Ziel des Auszubildenden wurden auch die Dingli-Klippen genannt.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 16:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert