zur Navigation springen

Panorama

09. Dezember 2016 | 10:47 Uhr

Penelope Cruz, Uma Thurman und Helen Mirren : Pirelli Kalender 2017: Diese Stars hat Peter Lindbergh fotografiert

vom

Spind-Kalender mit barbusigen Frauen in aufreizender Pose sind antiquiert. Der Pirelli-Kalender lockt mit unvollkommener Schönheit.

Paris | Eine braungebrannte Blondine, die sich mit ihren prallen Kunstbrüsten an einem karibischen Strand räkelt? Wer im Pirelli-Kalender das gewöhnliche Pin-Up für den Spind sucht, wird enttäuscht. Am Dienstag präsentierte der italienische Reifenhersteller Pirelli in Paris die Ausgabe für 2017. Fotograf Peter Lindbergh (72) hat dafür unter anderem Penelope Cruz (42), Helen Mirren (71) und Uma Thurman (46) porträtiert.

Der Pirelli-Kalender ist bekannt für seine erotische Fotografie. Als erster Fotograf überhaupt arbeitet Lindbergh bereits zum dritten Mal für den Kalender. Komplett nackte Schönheiten gibt es nicht zu sehen.

Die Fotos von Lindbergh locken mit unvollkommener Schönheit: Kein dominantes Make-Up, viele Nahaufnahmen. Ein krasser Gegensatz zu den antiquiert wirkenden, auf Pappe gedruckten Bildern nackter Beautys mit sandigen Schenkeln, die die Wände schmuddeliger Fabriken, Boxstudios oder Autowerkstätten schmücken.

Der Star will im neuen Pirelli-Kalender dem „Terror von Perfektion und Jugend“ trotzen. Dafür fotografierte zum Beispiel Mirren („The Queen“) ganz natürlich in eine Decke gehüllt. Er habe etwas gegen den heutigen „Schönheits-Terror“ tun wollen, sagte Lindbergh in einem am Dienstag vorgestellten Video zur 44. Edition des Pirelli-Kalenders. „Alles Unvollkommene ist verschwunden. Und das lässt nur leere Gesichter übrig“, kritisierte der Deutsche bei einer Pressekonferenz in Paris.

Star-Fotograf Peter Lindbergh will Helen Mirren (l.) und Uma Thurman so zeigen, wie sie wirklich aussehen.

Star-Fotograf Peter Lindbergh will Helen Mirren (l.) und Uma Thurman so zeigen, wie sie wirklich aussehen.

 

Lindberg fotografierte seine Models jedoch angezogen und wollte nach eigenen Worten ihre Gefühle einfangen. „Das ist eine andere Art der Nacktheit, die viel wichtiger ist als nackte Körperteile“, sagte der Fotograf.

14 Schauspielerinnen aus der internationalen Filmindustrie - darunter sechs Oscar-Preisträgerinenn - wurden von Lindbergh abgelichtet. Unter ihnen sind auch Jessica Chastain, Nicole Kidman, Charlotte Rampling, Léa Seydoux und Kate Winslet. Seine Kamera baute er dazu in London, New York, Berlin, Los Angeles und am französischen Strand in Le Touquet auf. Vier Wochen lang fotografierte der Deutsche für den Kalender.

Bilder von den Shootings gibt es hier: http://pirellicalendar.pirelli.com/en/stories

Schon im vergangenen Jahr hatte die Fotografin Annie Leibovitz im Pirelli Kalender starke Frauen überwiegend bekleidet gezeigt und sich kaum um verbreitete Schönheitsideale geschert.

Einfach so in den Laden gehen und einen Jahreskalender erwerben können Freunde der erotischen Fotografie nicht: Die Teile werden nicht verkauft, sondern nur an ausgewählte Freunde des Unternehmens verschenkt.

Namhafte Fotografen wie Bruce WeberHerb Ritts oder Karl Lagerfeld haben bereits für den Pirelli-Kalender gearbeitet. Vor der Kamera standen unter anderen Top-Models wie Gisele BündchenHeidi KlumCindy Crawford, oder Naomi Campbell.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Nov.2016 | 14:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen