zur Navigation springen

Panorama

09. Dezember 2016 | 16:25 Uhr

Bis zu drei Jahre Haft möglich : Hollywood-Stern von Trump zertrümmert: Anklage

vom

Nach der Demolierung von Donald Trumps Stern auf dem «Walk of Fame» ist ein Kalifornier wegen mutwilliger Beschädigung angeklagt worden. Er hatte Ende Oktober die Plakette des künftigen US-Präsidenten auf dem Hollywood Boulevard mit einem Vorschlaghammer und einer Spitzhacke zertrümmert.

Der 52-Jährige habe vor Gericht auf «nicht schuldig» plädiert, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Im Dezember muss er erneut vor Gericht erscheinen. Im Falle einer Verurteilung drohen dem Mann bis zu drei Jahre Haft.

Der Angeklagte sagte Reportern nach dem Gerichtstermin, dass er rückblickend den Akt der Zerstörung bereue. Er wolle zukünftig mit gewaltlosen Aktionen gegen Trump vorgehen.

Nach der Tat hatte der wohlhabende Geschäftsmann erklärt, dass er aus Wut über Trumps Behandlung von Frauen und Minderheiten gehandelt habe. Sein Plan war es, die Plakette, die Trump 2007 für seine Fernsehsendungen erhalten hatte, zu versteigern und mit dem Erlös betroffene Frauen zu unterstützen. Es war ihm jedoch nicht gelungen, den gesamten Stern aus dem Pflaster zu brechen. Schon wenige Stunden nach dem Vorfall rückte der Reparaturdienst an, um die Plakette auszubessern.

Der «Walk of Fame» ehrt Verdienste im Showgeschäft. Er läuft mitten durch das Zentrum von Hollywood.

Staatsanwaltschaft auf Twitter

Staatsanwaltschaft zur Anklage

Otis bei TMZ.com

zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2016 | 12:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert