zur Navigation springen

Panorama

10. Dezember 2016 | 21:36 Uhr

Familie : Das Chaos beseitigen: Kinder müssen Aufräumen lernen

vom

Holzklötze auf einem Turm, alle Bücher auf dem Boden verstreut, dazwischen Kuscheltiere: Nach dem Spielen mit Kindern sieht es abends chaotisch aus. Am schnellsten würde es gehen, wenn Eltern alle Spielsachen wegräumen. Das sollten sie sich aber besser verkneifen.

Denn so lernen Kinder nicht, selbst Ordnung zu halten. Besser ist es, gemeinsam aufzuräumen, rät das Bayerische Landesjugendamt. Das wird allerdings nicht nach drei Malen perfekt klappen: Kinder müssen das Aufräumen regelmäßig üben, bis sie von selbst daran denken.

Wichtig ist auch der richtige Zeitpunkt: Aufräumen sollte nicht mit unangenehmen Gefühlen verbunden sein. Deshalb fordern Eltern ihren Nachwuchs besser nicht dann zum Ordnungmachen auf, wenn das Spiel gerade so spannend ist oder das Kind müde ist und ins Bett gehört.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert