zur Navigation springen

Panorama

23. März 2017 | 13:25 Uhr

Dortmund : 4500 Wendler-CDs im Altkleidercontainer gefunden

vom

Statt alter Pullis lagen darin 1,5 Tonnen Platten. Der Schlagerstar behauptet, bei ihm sei eingebrochen worden.

Dortmund | Das hätten die Mitarbeiter des Sozialverbands „Kolpingsfamilie“ in Dortmund wohl nicht erwartet: Anstatt Hosen, T-Shirts und Pullis fanden sie in ihren Altkleidercontainern 4500 Platten des Schlagerstars Michael Wendler. Unbekannte hatten die originalverpackten Tonträger in die vier Container geworfen, das Gewicht der Platten beläuft sich auf 1,5 Tonnen, wie die Dortmunder Ruhr Nachrichten berichten

Doch warum wurden sie dort entsorgt? Gegenüber der Bild-Zeitung erklärte der Schlagersänger („Sie liebt den DJ“), bei ihm sei eingebrochen und die CDs und DVDs gestohlen worden. „Das ist kein Scherz, sondern eine Straftat“, so der Wendler weiter. Bei den Platten würde es sich hauptsächlich um „alte Promo-Ware“ handeln.

Ungewiss ist derzeit noch, wie es jetzt mit der gewaltigen Sammlung weitergeht. Für den Sozialverband könnte durch den Fund sogar ein finanzieller Schaden entstehen - dann nämlich, wenn er die Kosten für die Entsorgung der CDs selbst tragen muss. Noch ist nicht sicher, ob die Ware geklaut wurde - und die Mitarbeiter können die Platten nicht einfach verkaufen, wie sie das zunächst geplant hatte. Barbara Koritzius von der Kolpingsfamilie aber machte dem Wendler gegenüber den Ruhr Nachrichten jedoch ein Angebot: Der Wendler könne die CDs und DVDs gerne wieder haben.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Nov.2016 | 14:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen