zur Navigation springen

Newsticker

27. Mai 2016 | 04:20 Uhr

Migration : Tschechien nimmt christliche Iraker auf

vom

In Tschechien sind die ersten von 153 christlichen Flüchtlingen aus dem Nahen Osten eingetroffen, die das Land auf freiwilliger Basis aufnehmen will. Eine Gruppe von zehn Irakern, darunter mehrere Kinder, traf auf dem Prager Flughafen ein. Sie waren vor der Terrormiliz Islamischer Staat aus der Region Mossul geflohen. In Tschechien sollen sie Asyl erhalten und mehrmonatige Sprachkurse besuchen. Die Mitte-Links-Regierung hatte im September gegen die Umverteilung von 120 000 Flüchtlingen innerhalb der EU gestimmt. Sie bevorzugt freiwillige Lösungen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert