zur Navigation springen

Netzwelt

28. März 2017 | 02:25 Uhr

Einfach verlinken : Snapcodes für Webseiten

vom

Snapchat-Benutzer können nicht nur QR-Codes austauschen, um sich gegenseitig zu vernetzen, sondern auch auf Webseiten verlinken. Das Einfügen von «Snapcodes» geht in wenigen Schritten.

Im populären Snapchat-Messenger (der mittlerweile nur noch kurz Snap heißt) lassen sich mit den sogenannten «Snapcodes» QR-Codes versenden. Damit können andere einem Nutzer schnell folgen, indem der Code mit der App gescannt wird.

Man tauscht praktisch seine Kontaktdaten aus, indem man den QR-Code (Snapcode) seines Gegenübers einscannt. Ganz ähnlich lassen sich auch Snapcodes mit Links auf Webseiten erstellen. Wer auf seine Webseite verlinken möchte, startet zuerst die App und tippt oben links auf das Snapchat-Icon.

Danach im eigenen Profil oben rechts auf das Zahnrad tippen, um die Einstellungen zu öffnen. Hier findet sich ein Bereich namens «Snapcodes», und darin steht eine Funktion zum Erstellen eines Snapcodes bereit. Die gewünschte URL eingeben. Danach auf «Erstellen» tippen und das gewünschte Bild auswählen. Der Snapcode ist jetzt fertig und lässt sich in der Foto-Bibliothek ablegen, um ihn dann etwa in Dokumenten oder Werbe-Materialien zu nutzen.

Mehr Computertipps

zur Startseite

von
erstellt am 08.Mär.2017 | 05:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert