zur Navigation springen

Fligges Netzwelt : Hilfe, der Kühlschrank erpresst mich

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Zwei Hacker haben gezeigt, was passiert, wenn Kriminelle vernetzte Haushaltsgeräte kapern.

Man fühlt sich ausgeliefert und doch: Jederzeit lässt sich (noch) der Stecker ziehen. Erpressersoftware – sogenannte Ransomware – auf dem heimischen Rechner nervt! Bestes Beispiel der berüchtigte BKA-Trojaner. Einmal infiziert, friert der Rechner ein, als würde er mit einem digitalen Revolver bedroht. Meist hieß es, dass illegal heruntergeladene Songs oder Filme vom Bundeskriminalamt gefunden wurden. Da sowohl die Musik- als auch die Filmindustrie es gehörig verschlafen hatten, legale Angebote im Netz zu schaffen, war das mit dem Aufkommen des Virus (2011) auch nicht selten der Fall. Angeblich könne man sich freikaufen, stand dann auf dem Bildschirm und alles Klicken half nichts. Zahlen natürlich auch nicht. Stecker ziehen, durchatmen.

Ganz so einfach dürfte das in Zukunft nicht mehr sein. Das viel beschworene Zeitalter vernetzter Haushaltsgeräte steht vor der Tür. Ich habe zwar keinen Kühlschrank, der mir sagt, wann ich Milch kaufen muss, aber solche Geräte soll ja bald jeder Haushalt haben. Zumindest digitale Thermostate haben schon eifrige Nutzer. Ist ja auch praktisch – vom Büro aus kurz vor Feierabend schon einmal die Bude aufwärmen. Blöd nur, wenn auch da Hacker einen Strich durch die To-Do-Liste für den gemütlichen Filmabend machen. Zwei US-Hackern ist es gelungen, Kontrolle über eben jene Thermostate aus der Ferne zu gewinnen. Dann bleibt es plötzlich kalt, will man nicht ein paar Bitcoins zahlen.

Und wer weiß, wo sich die fiesen Männer mit Sturmhaube vor ihrem Laptop noch so reinhängen!? Die Waschmaschine wäscht die bunte Wäsche mit Weißwaschmittel, der Fernseher spielt nur noch RTL, im Schlafzimmer ertönt Wagners Walkürenritt in voller Lautstärke und der Kühlschrank katapultiert die Eier in Richtung Katze. Da soll mal einer den Stecker ziehen. Also umziehen, weil man die letzten Updates verpasst hat. Schöne neue, vernetzte Welt.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Aug.2016 | 19:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen