zur Navigation springen

Kultur

10. Dezember 2016 | 02:16 Uhr

Wissenschaft : Wissenschaftliche Sammlungen in Deutschland

vom

Vom Herbarium bis antike Kunst, von Mineralien und Schulbüchern bis zum Moor-Archiv: In Deutschland gibt es eine immense Zahl wissenschaftlich bedeutender Sammlungen außerhalb von Museen.

Allein an Universitäten sind fast 1000 bekannt. Vor allem Hochschulen mit langer Tradition können häufig eine Vielzahl davon vorweisen, doch entstehen auch neue. Spitzenreiter ist die Universität Tübingen mit 66 unterschiedlichen Sammlungen.

Gut jede vierte Sammlung befasst sich mit Naturkunde oder Naturgeschichte, jede fünfte mit Kunst und Kulturgeschichte oder Naturwissenschaft und Technik. Ethnologische Sammlungen machen dagegen nur 3,7 Prozent aus.

Übersicht wissenschaftlicher Sammlungen an Universitäten

zur Startseite

von
erstellt am 06.Aug.2016 | 10:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert