zur Navigation springen

Kultur

23. März 2017 | 15:24 Uhr

Knuddel-Charme : The Shins setzen auf Bewährtes

vom

Das Leichte kann auch in der Musik ziemlich schwer sein. Wie man sowas macht, zeigt seit vielen Jahren James Mercer alias The Shins. Wieder einmal umgarnt er den Hörer mit zeitlos schönen Pop-Harmonien.

Ihren Ruf als Band für besondere Momente verdanken The Shins einer Filmszene. «Dieser Song wird dein Leben verändern», sagt Natalie Portman in der Romantik-Komödie «Garden State» (2004) zu Zach Braff, stülpt ihm ihre Kopfhörer über und spielt ihm «New Slang» vor. Und natürlich verändert dieses Lied in dem Film das Leben des lethargischen jungen Mannes.

Seither sind The Shins eines der populärsten Indiepop-Projekte der USA. Mit vier Platten erreichten sie vordere Charts-Ränge, ohne sich jemals dem Kommerz anzubiedern. Auch «Heartworms», das Comeback nach fünf Jahren Pause, folgt dem bewährten Rezept: Ohrwurmmelodien mit kleinen, oft verblüffenden Widerhaken, treibende Rhythmen ohne aufdringliche modische Effekte - und natürlich der helle, euphorische Gesang von James Mercer.

Macht gute Laune, keine Frage. Aber braucht man The Shins noch, 20 Jahre nach ihrer Gründung in Albuquerque/New Mexico und ein Jahrzehnt nach ihren weltweiten Triumphen mit den Alben «Chutes Too Narrow» und «Wincing The Night Away»?

Sicherlich hält sich der Überraschungseffekt neuer Lieder wie «Name For You» oder «Dead Alive» in Grenzen. Und auch ungewohntere Sounds wie im Album-Highlight «Painting A Hole», im Country-Schunkler «Mildenhall» oder in der Mariachi-Adaption «The Fear» sind im Jahr 2017 alles andere als sensationell. Viele Leben verändern werden diese Songs also eher nicht.

Und doch «kriegt» Mercer seine Hörer irgendwann wieder mit dem Knuddel-Charme seiner federleichten, zuckersüßen Lieder. So wie er einst mit «New Slang» Zach Braff bezauberte (der damals freilich auch noch in die lächelnden Augen von Natalie Portman schauen durfte). «Heartworms» ist zeitlos schöner Pop - nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Ein Album für geschmackssichere Radiosendungen.

F.A.Z. mit Filmsequenz-Video zu "New Slang"

Webseite The Shins

zur Startseite

von
erstellt am 13.Mär.2017 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert