zur Navigation springen

Gegen den Strom : So wird man «Zeitrevolutionär»

vom

Heutzutage hat niemand mehr Zeit. Das muss nicht sein.

Die Langsamkeit hat in unserer Gesellschaft nicht den besten Ruf. Schon als Kinder werden wir zur Eile angetrieben. Später bestimmen Effizienz und Tempo unser Leben. Allerdings leiden auch immer mehr Menschen unter dieser Atemlosigkeit und dem andauernden Zeitmangel, doch finden sie keine Mittel, ihren Lebensstil zu ändern. An diese Ratsuchenden richtet sich der erfahrene Coach und Bestsellerautor Thomas Hohensee mit seinem Buch «Ganz einfach Zeit haben». Seine Empfehlungen sind aber nicht so leicht umzusetzen, wie er vorgibt.

Die inneren Antreiber zu erkennen, die zu einem hektischen Leben führen, und dagegen anzukämpfen, scheint dabei noch der leichtere Teil zu sein. Wirklich schwer aber ist es, sich als «Zeitrevolutionär» in der Gesellschaft zu bewegen. Denn es gehört schon eine Menge Selbstbewusstsein dazu, etwa in der Firma gegen den Strom zu schwimmen und ein anderes Zeitbewusstsein offensiv zu vertreten. Doch steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein. Die Lektüre dieses Mutmacher-Buchs könnte immerhin ein erster Anfang sein.

Thomas Hohensee: Ganz einfach Zeit haben. Wie Sie sich von allem Überflüssigen befreien. Deutscher Taschenbuch Verlag, München, 140 Seiten, 14,90 Euro, ISBN 978-3-423-26132-6

Ganz einfach Zeit haben

zur Startseite

von
erstellt am 18.Apr.2017 | 10:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert