zur Navigation springen

Kultur

05. Dezember 2016 | 19:43 Uhr

Hommage an Günter Grass : Neue Bühnenfassung der «Blechtrommel» in Lübeck

vom

Günter Grass' Roman «Die Blechtrommel» ist seit 2010 bundesweit in vier verschiedenen Bühnenfassungen aufgeführt worden. Das Theater in seiner Wahlheimat Lübeck fügt jetzt eine fünfte hinzu. Darin erscheint auch Grass selbst.

Mit dem Roman «Die Blechtrommel» legte Günter Grass 1959 den Grundstein zu seinem Weltruhm. Rund anderthalb Jahre nach seinem Tod hat jetzt eine Bühnenfassung des Romans im Theater Lübeck Premiere.

Die Idee sei bereits vor rund zwei Jahren, also noch vor dem Tod des Literaturnobelpreisträgers, entstanden, sagte die Dramaturgin Anja Sackarendt. Jetzt werde das Stück auch zu einer Hommage an Grass. «Die Blechtrommel» ist vom 1. Oktober an zu sehen.

Regie führt Andreas Nathusius, der in Lübeck bereits Stücke wie «Joseph und seine Brüder» nach dem Roman von Thomas Mann inszeniert hat. «Ausgehend von der Bühnenfassung von Peter Schanz haben wir ein Stück entwickelt, das auch die besondere Beziehung zwischen Grass und der Stadt Lübeck berücksichtigt», sagte sie. «Darin werden Lübecker verschiedener Generationen zu Wort kommen und auch Günter Grass selbst kommt in dem Stück vor», sagte Sackarendt. Gespielt wird er von Andreas Hutzel, der wegen seiner frappierenden Ähnlichkeit mit dem Schriftsteller in Lübeck als «Grass-Doppelgänger» eine gewisse Berühmtheit erlangt hat.

Grass, der seit 1995 in Behlendorf bei Lübeck lebte und in Lübeck sein Büro unterhielt, fühlte sich der Hansestadt sehr verbunden. Immer wieder wies er darauf hin, dass die Stadt ihn an seine Heimat Danzig erinnere. Im 2002 eröffneten Grass-Haus, wo sein bildkünstlerisches Werk betreut wird, war er regelmäßig anzutreffen. Doch auch bei Spielen des VfB Lübeck saß der Fußballfan oft auf der Tribüne. Grass sei fester Bestandteil des intellektuellen und kulturellen Lebens in Lübeck gewesen, sagte Sackarendt. Im April 2015 starb Grass im Alter von 87 Jahren in Lübeck.

2010 hatte er erstmals einer Bearbeitung seines Romans für die Bühne zugestimmt. Bereits 1979 hatte Regisseur Volker Schlöndorff «Die Blechtrommel» verfilmt. Einige berühmte Szenen aus diesem mit einem Oscar ausgezeichneten Film werden auch in der Lübecker Bühnenfassung vorkommen, kündigte Sackarendt an: «Wie der Roman selbst wird auch unser Stück ein riesiges Kaleidoskop sein.»

Die Blechtrommel

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2016 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert