zur Navigation springen

Kultur

06. Dezember 2016 | 17:06 Uhr

Geschichte : London erinnert an das Große Feuer vor 350 Jahren

vom

Mit zahlreichen Veranstaltungen erinnert London an das sogenannte Große Feuer vor 350 Jahren. Vom 2. bis zum 5. September 1666 wütete ein Brand in der britischen Hauptstadt, der 80 Prozent der historischen «City of London» zerstörte.

In Erinnerung daran werden nun unter anderem Flammen auf die Kuppel der barocken St.-Paul's-Kathedrale projiziert. In der ganzen Stadt finden Konzerte, Ausstellungen, künstlerische Darbietungen und Vorträge statt. Am Samstag sollen 23 000 Dominosteine aus Leichtbeton, die in kilometerlangen Reihen in der Londoner City aufgestellt wurden, in einer Kettenreaktion umfallen. Die Aktion soll an die rasende Ausbreitung des Feuers vor 350 Jahren erinnern.

Höhepunkt am Sonntagabend ist ein Feuerspektakel auf der Themse: Ein 120 Meter langes Holzmodell der Londoner Altstadt des US-Künstlers David Best wird in Brand gesetzt. Der Event wird live im Internet übertragen.

Übersicht über Veranstaltungen - Englisch

Live-Übertragung der Abschlussveranstaltung - Englisch

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2016 | 14:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert