zur Navigation springen

Kultur

10. Dezember 2016 | 10:01 Uhr

Literatur : Lagercrantz: Nächster Millennium-Thriller wird rauer

vom

Dem geplanten fünften Thriller der weltberühmten Millennium-Reihe will sein Autor David Lagercrantz einen raueren, einfacheren Stil verpassen.

«Ich tendiere dazu, versnobt zu sein, was mein Wissen im Bereich der Populärwissenschaften angeht», sagte der Schwede der Tageszeitung «Dagens Nyheter» in einem am Dienstag veröffentlichten Interview. «Das schien in Millennium 4 durch, wo ich über Schwarze Löcher und alle möglichen Dinge schreiben wollte.»

In «Verschwörung» hatte Lagercrantz die Geschichte um den Journalisten Mikael Blomkvist und die geniale Hackerin Lisbeth Salander weitererzählt, die ursprünglich aus der Feder des 2004 gestorbenen Erfolgsautors Stieg Larsson stammt. Der Thriller hatte nach seiner Veröffentlichung im Spätsommer 2015 die Bestsellerlisten gestürmt. Zwei weitere Bände sind geplant, Band fünf soll im Herbst 2017 erscheinen.

Gerade sehe er die ersten 200 Seiten noch einmal durch, sagte Lagercrantz «Dagens Nyheter». Es sei «sehr viel schwieriger, gute, knallharte Fiktion zu schreiben, als ich dachte». In dem Thriller «Verschwörung» hatte der Schwede einen deutlich glatteren Stil an den Tag gelegt als Larsson in den ersten drei Bänden («Verblendung», «Verdammnis», «Vergebung»).

zur Startseite

von
erstellt am 19.Apr.2016 | 15:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert