zur Navigation springen

Kultur

10. Dezember 2016 | 19:43 Uhr

#twitteratur zur Frankfurter Buchmesse : „Kein Ort für Harry-Potter-Freunde“: Wie die Literatur bei Twitter Einzug hält

vom
Aus der Onlineredaktion

Wie bringt man den Titel eines Buch-Klassikers auf 140 Zeichen? Bei Twitter gibt es einige amüsante Beispiele.

Frankfurt | „Was ist das für 1 life?“ und „Kein Ort für Harry-Potter-Freunde“: Zum Start der Frankfurter Buchmesse am Mittwoch (19. bis 23. Oktober, offizieller Hashtag: #FBM16) textet auch die Netzgemeinde mit. Unter dem Hashtag #140ZeichenKlassiker sind die Twitter-Nutzer aufgefordert, bekannte Buchtitel auf Twitterlänge zu kürzen - und umzuschreiben. Dabei kommt bisweilen Amüsantes heraus. „Mimimimimimi!“ (Goethes Werther), „Was ist das für 1 Pudel?“ (Goethes Faust) und „Kein Ort für Harry-Potter-Freunde“ (Manns Zauberberg) sind einige der Vorschläge, bei denen man ohne angehängte Lösung vielleicht nicht so leicht auf das große literarische Vorbild gekommen wäre. Andere versuchen sich auch an neueren Werken aus der Literaturgeschichte:

 

Wer weniger Buchtitel und mehr ganze Geschichten lesen will, dem sei gesagt: Auch die lassen sich bei Twitter finden. Da wäre zum Beispiel Renate Bergmann, die Seniorin, die aus ihrem Alltag schreibt, über Traueranzeigen in der Zeitung, das Kartoffelschälen und Heizdecken. Fast 35.000 Follower hat die Seniorin bei Twitter mittlerweile, und sie hat sogar schon einige Bücher herausgebracht. Kopf hinter der Figur ist Torsten Rohde.

Persönliche Alltagserfahrungen, sarkastisch aufgeschrieben, findet man bei der Akkordeonistin. Claudia Vamvas unterhält ihre Leser mit Zitaten, außergewöhnlichen Beobachtungen und schönen Fotos.

Ähnlich wie die Akkordeonistin schreibt auch Wondergirl Alltagsbeobachtungen auf:

Neben diesen größtenteils eher unbekannten Schreibern, seien Literaturfans zudem die Accounts der „echten Schriftsteller“ ans Herz gelegt. Ziemlich aktiv dabei sind zum Beispiel Sebastian Fitzek („Die Therapie“) und Arnon Grunberg („Blauer Montag“).

zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2016 | 15:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen