zur Navigation springen

Kultur

09. Dezember 2016 | 01:12 Uhr

Literatur : Grusel pur: «Dein letzter Tag» von A.J. Rich

vom

Für Morgan ist es der Schock ihres Lebens: Zu Hause findet sie ihren Verlobten Bennett zerfleischt im Schlafzimmer. Wie es aussieht, wurde er Opfer der eigenen drei Hunde. Als Morgan den furchtbaren Tod Bennetts Eltern mitteilen will, stößt sie nur auf Ungereimtheiten: Anscheinend hatte Bennett eine ganze Reihe von Verlobten, alles Fernbeziehungen - so wie ihre eigene. Nach und nach kommen alle diese Frauen ums Leben. Und es ist kein natürlicher Tod. Morgan fürchtet zu Recht um ihr eigenes. Wer steckt dahinter? Die Fäden laufen bei einer gewissen Libertine zusammen. Geht von ihr die Bedrohung aus?

An diesem Roman haben drei Autorinnen gearbeitet: Die US-Amerikanerinnen Amy Hempel und Jill Clement vollendeten den Psychothriller «Dein letzter Tag» ihrer verstorbenen Kollegin Katherine Russel Rich unter dem Pseudonym A.J. Rich. Beide schrieben gleichzeitig an dem Buch, verbunden über Internet und Telefon. Ihr Kommentar: «Wir schrieben jede Zeile zusammen.» Dabei herausgekommen ist ein Roman mit ordentlichem Gruselfaktor.

A.J. Rich: Dein letzter Tag, Blanvalet Verlag München, 352 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-7341-0267-7

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jul.2016 | 14:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert