zur Navigation springen

Kultur

09. Dezember 2016 | 03:00 Uhr

Kunst : Französische Karikaturen von 1700 bis «Charlie Hebdo»

vom

Unter dem Titel «Caricatures» zeigt das Museum Wilhelm Busch in Hannover Blätter und Zeichnungen französischer Karikaturisten. Mehr als 200 Werke bilden die satirische Tradition vom Jahr 1700 bis in die Gegenwart ab.

Darunter sind auch Zeichnungen der bei dem Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» in Paris 2015 ermordeten Künstler. Durch die Unterstützung des Netzwerks Antenne Métropole ergänzen letzte Werke von Stéphane Charbonnier und Philippe Honoré aus Privatbesitz die Ausstellung.

Gezeigt werden auch Karikaturen aus der napoleonischen Zeit und solche, die im 19. Jahrhundert unter die Zensur fielen. Die Ausstellung läuft von diesem Samstag bis 6. November.

Caricatures

zur Startseite

von
erstellt am 08.Jul.2016 | 13:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert