zur Navigation springen

Kultur

07. Dezember 2016 | 17:33 Uhr

Literatur : Chinesische Schriftstellerin Yang Jiang gestorben

vom

Peking (dpa)- Die chinesische Schriftstellerin und Übersetzerin Yang Jiang ist tot. Die 104-Jährige starb am Mittwoch in einem Pekinger Krankenhaus, wie staatliche Medien berichteten.

Die 1911 geborene Autorin wurde in China mit zahlreichen Romanen, Theaterstücken und Aufsätzen bekannt. Auch als Übersetzerin westlicher Literatur machte sie sich einen Namen. Yang Jiang war die erste Autorin, die «Don Quixote» ins Chinesische übertrug.

Zu einem Bestseller wurde eine von Yang Jiang 2003 veröffentlichte Essaysammlung, in der sie über das Familienleben mit ihrer Tochter und ihrem verstorbenen Mann Qian Zhongshu schrieb, der ebenfalls ein bekannter Schriftsteller war. Der Tod der Autorin löste in China große Betroffenheit aus. Im größten sozialem Netzwerk Weibo war Yang Jiangs Tod das meistgeteilte Thema des Tages.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Mai.2016 | 11:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert