zur Navigation springen

Kultur

04. Dezember 2016 | 11:19 Uhr

Literatur : Akademie der Künste eröffnet Peter-Weiss-Jahr 2016

vom

Mit Lesungen, Gesprächen, Filmen und Musik eröffnet die Berliner Akademie der Künste am Samstag das diesjährige Peter-Weiss-Jahr. Der deutsch-schwedische Autor und Künstler wäre am 8. November 100 Jahre alt geworden.

An der Langen Nacht zu seinen Ehren beteiligen sich unter anderem die Akademie-Mitglieder Volker Braun, Ingo Schulze, Hanns Zischler, Jeanine Meerapfel und Ulrich Peltzer.

«Kunst muss die Kraft haben, das Leben zu verändern» - das war das Credo von Peter Weiss. Er habe diesen politischen Anspruch stets mit einer hohen künstlerischen, avantgardistischen Ästhetik verbunden, erklärte die Akademie.

Mit Stücken wie «Marat/Sade» (1964) und «Die Ermittlung» (1965) war Weiss ein wichtiger Vertreter des Dokumentartheaters. Sein dreibändiger Roman «Die Ästhetik des Widerstands» bestimmte in den 70er und 80er Jahren maßgeblich die literarische Diskussion in Deutschland mit.

Die Lange Nacht beschließt die 47. Mitgliederversammlung der Akademie unter der Leitung der im letzten Jahr neu gewählten Präsidentin Meerapfel und ihrer Stellvertreterin Kathrin Röggla. Derzeit hat die internationale Künstlergemeinschaft gut 400 Mitglieder.

Programmhinweis zur Peter-Weiss-Nacht

zur Startseite

von
erstellt am 29.Apr.2016 | 15:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert