zur Navigation springen

Kindernachrichten

04. Dezember 2016 | 02:51 Uhr

Hörbuch : Wo sind all die Katzen hin?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Scarlets Kater schleckt gerne Sahne mit Pfefferminzcreme. Doch dieses Mal steht sein Schälchen unberührt da.

Selbst als Scarlet auf der Piccoloflöte seine Lieblingsmelodie spielt, saust Mitternacht nicht wie sonst herbei. Der Kater heißt so, weil er dem Mädchen vor fünf Jahren in einer Gewitternacht um Punkt zwölf Uhr zugelaufen ist.

Scarlet beginnt sich Sorgen zu machen und fragt bei ihren Nachbarn nach ihm. Doch auch die Nachbarn haben Mitternacht nicht gesehen. Merkwürdig ist, dass nicht nur Mitternacht fehlt. Alle anderen Hauskatzen in dem Wolkenkratzer, in dem Scarlet zusammen mit ihrer Großtante Sassy wohnt, sind ebenfalls verschwunden! Gemeinsam mit ihren Freunden Lisa, Nat und Freddy macht Scarlet sich auf die Suche.

Hoffentlich ist den Samtpfoten nichts zugestoßen! Zum Glück besitzt das Mädchen einen Zauberschirm, mit dem man fliegen kann. Und es hat ein besonders Talent: Scarlet kann jedes Instrument spielen, das sie in die Hand nimmt. Diese Gabe wird ihr bei diesem Abenteuer sehr nützlich sein.

In dem spannenden Hörbuch-Märchen ist wunderbare Orchester-Musik zu hören und ein zahmer Wolf namens Smokey kommt darin vor. Musik ist es auch, die auf die Spur der verschwundenen Katzen führt. Welche Rolle spielt der seltsame Mann mit dem Zylinderhut? Lass dich überraschen! Die Sprecherin des Hörbuches kann sehr hoch sprechen und auch sehr tief. Manchmal klingt ihre Stimme wie die von Micky Maus.

Cerrie Burnell, „Scarlet und der Zauberschrim“. Ab 6 Jahren. Laufzeit: 79 Minuten. 9,99 Euro. Verlag: cbj audio.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2016 | 01:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen