zur Navigation springen

Kindernachrichten

04. Dezember 2016 | 09:14 Uhr

Die Kina-Fussball-Kolumne : Von Endspielen und Überraschungen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die     EM  neigt   sich   dem Ende zu, und alle Spiele – abgesehen vom Finale – sind gespielt. Zwei Mannschaften sind noch übrig, Frankreich und Portugal. Die Portugiesen sind mit 2:0 gegen Wales ins Endspiel eingezogen, Frankreich hat im Halbfinale ebenfalls mit 2:0 gegen Deutschland gewonnen. Nun rückt die Entscheidung näher, welche dieser beiden Mannschaften Europameister wird. Eine klare Favoritenrolle kann keinem zugeordnet werden. Die französische Nationalmannschaft ist ein Team von vielen starken Einzelspielern, die im Laufe des Turniers zu einer Mannschaft zusammengewachsen sind. Portugal hingegen vertraut auf seinen Superstar Christiano Ronaldo, der während der EM jedoch nicht glänzen konnte. Wer am Ende die Nase vorn hat, zeigt sich am Sonntagabend in Paris.

Was schon feststeht, ist, dass die EM 2016 ein Turnier der Überraschungsteams war. Vor allem die Isländer werden im Gedächtnis bleiben, die sich bis ins Viertelfinale vorkämpften, wo sie leider gegen Frankreich ausgeschieden sind. Auf dem Weg dorthin hatte das Team aus dem hohen Norden sogar den Fußballgiganten England aus dem Turnier geschmissen.

Auch wenn die EM bald zu Ende ist, der nächste große Wettbewerb steht schon in den Startlöchern. 2018 findet die nächste WM in Russland statt. Denn wie schon Sepp Herberger sagte: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Jul.2016 | 01:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen