zur Navigation springen

Kindernachrichten

09. Dezember 2016 | 01:05 Uhr

App : Spaßgeister

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Am Sozialen Tag schreiben Hannah, Jannis und Kai über die derzeit erfolgreichste App unter Jugendlichen.

Bei der App Snapchat geht es um Spaß mit Freunden. Hast du dir etwas Leckeres zu essen gemacht, kannst du mit einem Bild davon deine Freunde neidisch machen. Hast du Langeweile, einfach eine Grimasse ziehen oder einen der lustigen Filter verwenden und der Spaß mit deinen Freunden ist dir garantiert.

Am kleinen Geist im gelb gepunkteten Feld erkennst du die App. Die Punkte sind das Erkennungsmuster für dein Profil – wer deinen Geist fotografiert, kann auf Snapchat Freundschaft mit dir schließen. Und dann geht’s los.

Jannis nimmt sein Handy und scannt sein Gesicht ein. Das geht auch schnell und einfach. Er probiert ein paar Filter aus. Mal hat er Blümchen auf dem Kopf oder er ist ein gefährlicher Pirat. Er hat nun die perfekten Einstellungen gefunden und macht ein Foto.

Dieses Bild kann er nun mit seinen Freunden teilen, sodass sie wissen, was er gerade erlebt. Er bestimmt, wie lange sie diese Bilder sehen können, eine bis zehn Sekunden sind möglich. Danach wird das Bild automatisch gelöscht.

Jedes Foto kann mit einem Text versehen werden, „Shoppingtour mit Lea“ oder „Beim Fußball mit Jan“, um zu erklären, was du gerade zeigen möchtest. Ist ein Foto für all deine Freunde gedacht, kannst du es deiner „Story“ hinzufügen und die ist dann 24 Stunden online. Die Storys deiner Freunde halten dich auf dem Laufenden. Wenn du dich verabreden willst oder es etwas zu klären gibt, kannst du über Snapchat auch telefonieren oder schreiben.

Die App wird mittlerweile täglich von 100 Millionen Benutzer genutzt, besonders häufig von 16- bis 24-Jährigen. 10 Milliarden Videos werden jeden Tag weltweit auf Snapchat angesehen – das sind zwei Milliarden mehr als auf Facebook. Doch alles hat klein angefangen, als Kursprojekt auf der Universität der Gründer Evan Spiegel und Bobby Murphy. Ende 2011 war die App dann verfügbar.

Doch warum ist Snapchat so erfolgreich? Die große Zahl an Möglichkeiten, die Snapchat bietet, ist sicher einer der Hauptgründe. Man kann nicht nur Fotos und Videos versenden, sondern auch normal chatten. Außerdem kann man die Videos und Fotos umfangreich bearbeiten und für 24 Stunden für alle Freunde zugänglich machen. Eine weitere Möglichkeit der Kommunikation ist die Videotelefonie oder die normale Telefonie.

Die Erfinder haben mit Snapchat viel Geld verdient. Momentan hat das Unternehmen einen Marktwert von 19 Milliarden US Dollar. Facebook wollte sie kaufen, doch das haben die Gründer abgelehnt.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2016 | 01:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen