zur Navigation springen

Kindernachrichten

03. Dezember 2016 | 22:56 Uhr

Theater : Peter Pan ist jetzt hip und rappt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Das Landestheater Schleswig-Holstein holt den Jungen, der nie erwachsen wird, zur Weihnachtszeit auf die norddeutschen Bühnen zurück.

Peter Pan, den kennt wohl jedes Kind. Nun ist er wieder da und bringt euch ganz viel von Nimmerland auf die Theaterbühnen Schleswig-Holsteins. Doch dieses Mal ist alles ein bisschen anders. Moderner und einfach etwas frischer.

Peter Pan sitzt lässig im Fensterrahmen der Geschwister Wendy und Michael, die eigentlich schon schlafen sollen. Peter ist auf der Suche nach seinem Schatten, und natürlich hat er auch seine Fee Tinkerbell mit im Gepäck, denn wie Peter selbst sagt: „Jedes Kind hat eine Fee, nur manche wissen es nicht. Wenn ein Baby das erste Mal lacht, dann bekommt es seine eigene Fee.“

Und in diesem Stück spricht Tinkerbell sogar Plattdeutsch und ist damit auch nicht allein. Das Krokodil, dass damals Käpten Hook verletzte und seinen Wecker verschluckte, kommt dieses Mal auch aus dem Norden.

In den neunzig Minuten des Stücks haben einfach alle Zuschauer ganz viel Spaß, egal ob jung oder alt. Zwar fliegt Peter Pan auf der Bühne nicht hin und her, doch dafür kann er rappen: „Ey, hört mal auf mit den Faxen, werdet niemals erwachsen!“ Wer braucht da schon einen fliegenden Peter?

Der Rap stammt sogar von der Hauptdarstellerin selbst, Siine Behrens. Es ist ihr kleines Herzstück und bringt ihr auf der Bühne den meisten Spaß. Doch nicht nur das, sie liebt es auch, auf der Bühne herumzuschlittern, denn als Peter trägt sie nämlich die ganze Zeit coole und auffällig grüne Knieschützer.

Und ja, ihr habt richtig gelesen, Peter Pan wird von einer Frau gespielt. „Das war schon damals die Absicht des Schriftstellers James M. Barrie“, sagt Siine. „Außerdem kann eine Frau eine jugendliche Jungenstimme einfach viel besser nachmachen als ein Mann mit seiner tiefen Stimme.“

Siine liebt es, den Peter Pan zu spielen, und sie hat, genauso wie er, eigentlich keine Lust, erwachsen zu werden. „Wer will schon erwachsen werden und sich um all die Dinge kümmern müssen, die Erwachsene so zu tun haben? Das einzig Gute am Erwachsensein ist, dass wir endlich allein bestimmen können, wann und wie viel Schokolade und Chips wir essen“, sagt sie mit einem breiten Grinsen im Gesicht.

Am kommenden Dienstag findet in Rendsburg die Premiere des Kinderstücks statt, ein paar Restkarten gibt es noch. Doch auch in St.-Peter-Ording, Schleswig, Flensburg, Heide, Husum, Meldorf, Niebüll und Itzehoe könnt ihr euch Peter Pan und seine Freunde anschauen. Theater-Karten bekommt ihr auf www.sh-landestheater.de oder im SH-Ticket-Center.

 

zur Startseite

von
erstellt am 05.Nov.2016 | 03:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen