zur Navigation springen

Kindernachrichten

10. Dezember 2016 | 23:27 Uhr

Buchtipp : Nacktfrösche, Streuselschnecken und Jodelbären

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Gibt es Kühe, die miauen oder Schrauben, die fliegen? Und was ist, wenn der Krokus zum Klokus wird? Im Buch „Eine dicke Leseratte sah ein Buch, das sie nicht hatte...“ findest du Antworten auf diese Fragen. Sie sind in Gedichten, Rätseln und Sprach-Spielereien versteckt.

Es macht Spaß, einen Reim wie den folgenden laut vorzulesen, probiere es ruhig aus: „Der Dreckspatz liebt es dreckig/ schön fleckig, scheckig, speckig./ Der Dreckspatz spuckt mit Dreck/ drum rennen alle weg.“ In anderen Gedichten geht es um Nacktfrösche, Streuselschnecken und Jodelbären. Oder um Wolkengebilde, die aussehen wie ein Wal, Zuckerwatte oder wie eine Hängematte. Wer würde da nicht gern drin liegen und über den Himmel fliegen? Bleibst du lieber auf dem Boden? Dann stell dir vor, du liegst auf einer Wiese: Blumen könnten singen, Farben springen und der Wind wäre aus reiner Seide. Solche Gedanken kann Dichtung hervorrufen! Ab und zu wirst du eingeladen, selbst ein Gedicht zu schreiben.

Mehrere Dichter haben sich für das Buch Gedichte ausgedacht. Einem Künstler sind dazu quietschvergnügte Bilder eingefallen.

Martin Ebbertz, „Eine dicke Leseratte sah ein Buch, das sie nicht hatte...“. Ab 7 Jahren. 72 Seiten. 10,90 Euro. Verlag: Razamba.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2016 | 01:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen