zur Navigation springen

Kindernachrichten

05. Dezember 2016 | 09:40 Uhr

Veranstaltung : Männer lieben Männer, und Frauen lieben Frauen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Am Wochenende fand in vielen Städten der Welt der Christopher Street Day statt. Aber was wird da eigentlich genau gefeiert?

Die Buchstaben CSD sind die Abkürzung für eine Parade, die regelmäßig in vielen Städten auf der Welt stattfindet. Sie heißt Christopher Street Day. Die Parade ist immer ein buntes Treiben auf den Straßen. Manche Männer tragen farbige Perücken und Röcke und oft sind die Regenbogenfarben zu sehen. Am Wochenende ging es so bunt in unserer Hauptstadt Berlin zu.

Doch die Parade ist nicht nur zum Spaß da. Es geht um die Rechte von Homosexuellen. So bezeichnet man Frauen, die Frauen lieben, und Männer, die Männer lieben. Mit dem CSD wollen Gruppen darauf aufmerksam machen, dass Homosexuelle gleichbehandelt werden wollen: Sie wollen etwa die gleichen Rechte haben wie Ehepaare, die aus Mann und Frau bestehen.

Der Name Christopher Street Day geht auf ein Ereignis zurück, das vor gut 50 Jahren im Land USA stattfand. Genauer gesagt in der Christopher Street in der Stadt New York. Street ist englisch und heißt Straße. Es war der 28. Juni des Jahres 1969, als sich Homosexuelle wehrten. Polizisten wollten Homosexuelle festnehmen. Denn Homosexualität war verboten. Die Homosexuellen lehnten sich auf. Mit dem CSD will man auch an den Aufstand in der Christopher Street erinnern.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Jul.2016 | 17:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen